Nexus 5X und Nexus 6P: Diese Smartphones hat Google heute auf der Keynote gezeigt

Peter Mußler 29. September 2015 0 Kommentar(e)

Wir haben die beiden Nexus-GerĂ€te bereits mehrfach in der GerĂŒchtekĂŒche gesehen und wissen praktisch schon alles ĂŒber die Smartphones. Jetzt ist die Katze aber endlich aus dem Sack und wir fassen hier noch einmal alles Wichtige zusammen.

Endlich! Die neuen Nexus-Phones sind da!

Foto: AndroidPolice

Foto: AndroidPolice

Nexus 5X: Die Neuauflage des beliebten Nexus 5

Vor allem auf eine Neuauflage des Nexus 5 haben wir schon lange gewartet. Mit dem Nexus 5X hat Google endlich die Stimmen der Android-Fans erhört und ein aktuelles Nexus 5 vorgestellt, welches wieder von LG gefertigt wird.

Technisch gibt es am Nexus 5X nichts auszusetzen. Ein Snapdragon 808 Prozessor treibt das GerĂ€t an und sorgt fĂŒr ein flĂŒssiges Android 6.0 Marshmallow-Feeling. Angezeigt wird das Ganze auf einem 5,2 Zoll großen 1080p-Display.

Die grĂ¶ĂŸte und wichtigste Neuerung laut Google ist die Kamera. Mit einem 12,3 MP Sensor kann sie mit den derzeitigen Flaggschiffen mithalten. Wirklich spannend sind aber die einzelnen Pixel auf dem Sensor. Einer ist laut Google 1,55 Mikrometer groß. Zum Vergleich: die Pixel des Nexus 6 Sensors sind 1,12 ”m und jene des iPhone 6S Plus 1,22 ”m groß. Durch die großen Pixel kann die Kamera deutlich Farbtreuere und besser ausgeleuchtete Fotos festhalten. SelbstverstĂ€ndlich kann die Kamera auch 4K-Videos und Slow-Motion Videos aufzeichnen und verfĂŒgt ĂŒber einen Laser Autofokus.

Der Akku des neuen Smartphones ist mit 2.700 mAh um 400 mAh im Vergleich zum VorgÀnger gewachsen. Geladen wird dieser via microUSB Typ-C-Port. Qi ist anscheinend nicht mehr an Bord.

nexus2cee_nexus-6p-official-01

Foto: AndroidPolice

Nexus 6P: Das Phablet fĂŒr Android-Liebhaber

Ein Jahr nachdem das Nexus 6 Phablet auf den Markt gekommen ist, gibt es eine Neuauflage des Smartphones. Das von Huawei gefertigte GerĂ€t kann mit einem hochwertigen Metall-GehĂ€use aufwarten. Auf dem 5,7 Zoll großen AMOLED-Display mit einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel wird Android 6.0 Marshmallow angezeigt. Ein Snapdragon 810 sorgt mit 3GB Arbeitsspeicher fĂŒr genĂŒgend Leistung. Auch bei diesem Smartphone wird der 12,3 MP-Sensor eingesetzt, wie beim kleinen Bruder.

Der Akku fĂ€llt mit 3.450 mAh deutlich grĂ¶ĂŸer aus, als beim Nexus 5P und auch hier wird wieder der neue USB Port-C zum Aufladen verwendet.

Preis und VerfĂŒgbarkeit

Das Nexus 5X und Nexus 6P kann ab heute in England, USA, Irland und Japan ĂŒber den Google Store vorbestellt werden. Wann wir sie vorbestellen dĂŒrfen, wissen wir leider noch nicht.

Das Nexus 5X wird mit einem Preis von 379 Dollar fĂŒr die 16 GB-Variante und 429 Dollar fĂŒr die 32 GB-Variante aufschlagen.

Aufgrund der besseren Hardware und der hochwertigeren Materialen wird das Nexus 6P in der 32 GB-Version 499 Dollar kosten. FĂŒr 64 GB Speicher werden 549 Dollar fĂ€llig und wer 128 GB benötigt muss mit einem Preis von 649 Dollar rechnen.

Eure Meinung zu den neuen Nexus-Smartphones? Schreibt uns in die Kommentare!

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschĂ€ftigt er sich gerne mit formschönen GerĂ€ten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes AlugehĂ€use. Als Redakteur fĂŒr die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.