Nexus 7: Pressefotos zu neuem Modell durchgesickert, Verkaufsstart am 30. Juli

22. Juli 2013 0 Kommentar(e)

Nur wenige Tage nach Auftauchen von ersten Fotos und einem ersten Video und exakt zwei Tage vor der vermuteten, offiziellen Vorstellung des neuen Nexus 7 sind nun offizielle Pressefotos durchgesickert. Quasi als Sahnehäubchen haben wir außerdem die (nahezu) vollständigen Specs und den angepeilten Verkaufspreis sowie den (US-)Verkaufsstart für euch.

nexus_7_2013_new

Neben dem Motorola Moto X lässt aktuell das in den Startlöchern stehende neue Nexus 7 das Herz von leakverliebten Android-Fan(boy)s höher schlagen. Android-Boss Sundar Pichai höchstpersönlich lädt am 24. Juli, also in exakt zwei Tagen, zu einem gemütlichen Pressefrühstück im kalifornischen Mountain View. Und wer eins und eins zusammenzählt, weiß, dass es bei diesem Event mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur Android 4.3 sondern auch das neue Modell des Nexus 7 zu sehen geben wird.

n7_profil

An der Front des neuen Nexus 7 fällt auf, dass es etwas länger ausfallen dürfte, als das aktuelle Modell. Die Position der Frontkamera hat sich verändert, außerdem sind die grau-silbernen Ränder eingeschwärzt worden (ähnlich wie es etwa beim ASUS MeMO Pad HD 7 der Fall ist). Interessant ist zudem, dass im unteren Bereich (unterhalb des @evleaks-Schriftzuges) ein Benachrichtigungs-LED zu erkennen ist – gegenüber dem aktuellen Modell wäre dies ein kleines, aber begrüßenswertes Extra.

Kommen wir zur Rückseite: Die auffällige Oberflächenstruktur des alten Modells wurde offensichtlich durch eine glattere Struktur ausgetauscht, der Nexus-Schriftzug ist diesmal zudem vertikal angebracht, unten ist das ASUS-Logo zu sehen und darunter der (gleich positionierte) microUSB-Anschluss. Anders positioniert wurde hingegen der Lautsprecher, der nun oben, im abgeschrägten Bereich zu finden ist, direkt daneben findet sich der – ebenfalls neu positionierte – 3,5 Millimeter Klinkenanschluss. Die wichtigste Neuerung dürfte aber die Rückkamera darstellen, die offenbar ohne LED-Blitz auskommen muss.

Es ist davon auszugehen, dass das Nexus 7 mit Android 4.3 erscheint. In der rechten oberen Ecke steht die Uhrzeit übrigens bei 4:30, die Pressefotos des alten Nexus 7, das mit Android 4.1 erschien, zeigen hingegen 4:10 … es ist also klar, was uns Google hiermit sagen möchte.

– 7 Zoll Display mit 1920 x 1200 Pixel
– 1.5GHz quad-core Prozessor
– 16 GB oder 32GB interner Speicher
– 5 Megapixel Rückkamera
– 1.2 Megapixel Frontkamera
– Android 4.3
– 1080p-Output via “Slim Port”
– Wireless Charging

nexus-7-2-groessenvergleich

Das neue Nexus 7 (links) im Größenvergleich mit dem alten Nexus 7 (rechts). Bild: androidnext.de

In einem Werbe-Flyer der US-Elektronikkette BestBuy ist von einer Verfügbarkeit ab Dienstag die Rede, damit dürfte höchstwahrscheinlich Dienstag der 30. Juli 2013 gemeint sein. Außerdem wird durch diese Werbung auch die Full HD-Auflösung bestätigt. Interessant ist der Preis: Das 16 GB-Modell soll demnach 229,99 US-Dollar kosten. Was 30 US-Dollar mehr ist, als das aktuelle 16 GB-Modell kostet.

nexus-7-2-best-buy-leak

Offensichtlich lautet der Name des neuen Modells schlicht erneut Nexus 7. Damit dürfte Google einen ähnlichen Weg wie Apple einschlagen, und die Namensgebung bei Updates einfach beibehalten. Das lässt natürlich bereits jetzt Spekulationen aufkommen, dass wir schon bald ein neues Nexus 4 und neues Nexus 10 sehen könnten.

Neben 16 GB- und 32 GB-Varianten soll es überdies wieder Modelle mit Mobilfunk-Modulen geben, die diesmal über LTE-Konnektivität verfügen sollen. Zu den dazugehörigen Preisen ist aber noch nichts bekannt.

new-nexus-7-retailer-listing-1

Bildquelle: Engadget.com

Quellen: @evleaks (1), (2), (3) via TheVerge.com, Androidauthority.com & Androidnext.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen