Samsung patentiert Google Glass-ähnliche Sportbrille

Redaktion 25. Oktober 2013 0 Kommentar(e)

Samsung hat einen Patentantrag für eine Sportbrille eingereicht, die sich mit dem Smartphone verbinden kann. Die Brille könnte als Konkurrenzprodukt zu Google Glass veröffentlicht werden, oder aber ganz an eine andere Zielgruppe gerichtet sein.

So ähnlich soll die Samsung Datenbrille aussehen. Foto: Wall Street Journal.

So ähnlich soll die Samsung Datenbrille aussehen. Grafik: Wall Street Journal.

Das Patent zeigt eine Brille mit Knöpfen auf der Seite, einer Kamera und zwei Ohrstöpsel sowie ein USB-Connector-Kabel. Laut einer angefügten Datei soll der Nutzer dieser Datenbrille sowohl Musik hören als auch telefonieren können. Grundsätzlich ähnelt der Funktionsumfang der Datenbrille dem von Google Glass. Der große Unterschied zwischen Google Glass und der Samsung Brille ist, dass sich Letztere eher an Sportler und Outdoor-Anwender richtet als das Modell von Google.

Ein zweiter Zusatz zum Patent gibt an, dass Notifications vom Smarpthone auf die Datenbrille übertragen werden können, um den Nutzer bei Sportaktivitäten nicht dazu zu zwingen, das Smartphone aus der Hosentasche nehmen zu müssen. Im Patent-Dokument gibt es keine Angaben über Apps oder andere Einsatzgebiete, aber Android Authority nimmt an, dass Samsung neben dem Sportgedanken ein möglichst ähnliches Produkt auf den Markt bringen will wie Google Glass.

Die Samsung Datenbrille soll laut Android Authority ungefähr im April oder Mai nächsten Jahres veröffentlicht werden. Bleibt nur zu hoffen, dass Samsung mit der Datenbrille nicht den selben Fehler macht wie mit der Smartwatch Galaxy Gear, die zum Marktstart lediglich mit dem Galaxy-Geräten zusammenarbeitet und für die es nur eine begrenzte Anzahl von Anwendungen gibt.

Quelle: Wall Street Journal via Android Authorithy

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen