Den Viren keine Chance mit Kaspersky Mobile Security

Hartmut Schumacher 3. Oktober 2013 1 Kommentar(e)

Die Empfehlung des Branchenverbands BITKOM ist deutlich: „Jeder Smartphone- User sollte zumindest einen Antivirenschutz nutzen sowie Sicherheitsfunktionen wie den standardmäßig angebotenen Zugriffsschutz“. – Nur etwa die Hälfte der Smartphone- Besitzer hält sich jedoch daran. Die App Kaspersky Mobile Security beweist, dass das Benützen von Schutz-Software nicht kompliziert sein muss.

Kaspersky_02

1) Apps untersuchen

Apps, die Sie auf Ihrem Smartphone installieren, untersucht Kaspersky Mobile Security ganz automatisch. Dies geht sehr schnell vonstatten, so dass Sie bis auf einen
Hinweis in der Benachrichtigungsleiste nichts davon merken, geschweige denn beim Bedienen des Smartphones beeinträchtigt werden.

Kaspersky_03

2) Komplettuntersuchung

Folgendermaßen untersuchen Sie das gesamte Dateisystem, um Bedrohungen sowohl in laufenden Apps zu finden als auch in Apps, die zwar installiert, aber noch nicht
gestartet wurden: Tippen Sie im Hauptfenster auf die Schaltfläche „Anti-Virus“ und dann auf die Schaltflächen „Scan“ und „Alles scannen“.

Kaspersky_04

3) Viren-Scans planen

Möchten Sie die Viren-Scans automatisch durchführen lassen? Dann tippen Sie auf die Schaltflächen „Anti-Virus“, „Einstellungen“ und „Scan-Einstellungen“. Wählen Sie bei der Option „Zeitplan“ die gewünschte Häufigkeit aus und legen dann eine Startzeit und gegebenenfalls auch einen Starttag fest.

Kaspersky_05

4) Datenbank aktualisieren

Standardmäßig aktualisiert die App Kaspersky Mobile Security ihre Antiviren-Datenbank einmal in der Woche. Ist Ihnen das zu selten, dann ändern Sie dies über die Schaltflächen „Anti-Virus“, „Einstellungen“, „Update-Einstellungen“, „Zeitplan“ und „1x täglich“.

Statusifos

Die App Kaspersky Mobile Security bringt ein Widget mit sich, das Sie auf dem Startbildschirm platzieren können. Dieses Widget informiert Sie auf einen Blick darüber, ob das automatische Viren-Scannen der App eingeschaltet ist.

Automatik_Eingeschaltet
Ist das Widget bunt, dann ist die Scan- Automatik eingeschaltet. Ist das Widget dagegen grau, so ist das automatische Scannen ausgeschaltet. – Wenn Sie keinen Platz auf dem Startbildschirm verschwenden möchten: Das Symbol in der Benachrichtigungsleiste liefert Ihnen übrigens dieselben Informationen. Und wenn Sie die Benachrichtigungsleiste herunterziehen, dann erhalten Sie die Infos sogar im Klartext.
Widget_wegraeumen
Möchten Sie das Widget nicht verwenden und wollen für Ordnung in Ihrer Widget-Übersicht sorgen? Dann tippen Sie im Hauptfenster der App erst die Schaltfläche „Erweitert“ an und anschließend die Schaltfläche „Widget“ – und schalten schließlich im Fenster „Startbildschirm-Widget“ die Option „Widget aktivieren“ aus. Allerdings verschwindet das Widget dann nicht sofort aus der Widget-Übersicht: Sie müssen erst Ihr Smartphone aus- und wieder einschalten.

[pb-app-box pname=’com.kms‘ name=’Kaspersky Mobile Security‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen