Neun Tipps f├╝r ├╝berzeugende Fotos

Michael Derbort 27. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Oft sind es die kleinen, ja scheinbar elementaren Dinge, die zwischen Lust und Frust beim Fotografieren unterscheiden. Wir z├Ąhlen hier mal die wichtigsten Knackpunkte auf, die scheinbar gute Fotos im letzten Augenblick gr├╝ndlich versauen. Und diese Tipps gelten f├╝r alles, was irgendwie in der Lage ist, Fotos zu machen.

1

 

Tipps_einfach_02

1) Finger von der Linse

Bei einem regul├Ąren Fotoapparat passiert uns das nicht: Die Kameralinse sticht derma├čen aus dem Geh├Ąuse hervor, dass wir sofort ertasten, wenn wir uns ihr n├Ąhern. Beim Handy, wo die Linse flach eingearbeitet ist, haben wir oft schneller die Finger vor der Optik, als uns lieb ist. Folglich m├╝ssen wir immer drauf achten, wo gerade unsere Finger sind.

3

2) Objektiv reinigen

Ein verschmiertes Objektiv sorgt für unerwünschte Weichzeichner- Effekte und unsaubere Fotos. Ein Fingerabdruck kommt schnell mal drauf. Daher ist es keine dumme Idee, etwa ein Brillenputztuch mit sich zu führen und das Kameraobjektiv vor dem Schnappschuss rasch zu reinigen.Ein verschmiertes Objektiv sorgt für unerwünschte Weichzeichner- Effekte und unsaubere Fotos. Ein Fingerabdruck kommt schnell mal drauf. Daher ist es keine dumme Idee, etwa ein Brillenputztuch mit sich zu führen und das Kameraobjektiv vor dem Schnappschuss rasch zu reinigen.3) WLAN oder auch Datentarif

 

3) Genügend Licht

Immer m├Âglichst f├╝r viel Licht sorgen. Bei zu dunkler Umgebung wirken die Fotos unscharf und weisen Bildrauschen auf. Auch sollte tunlichst auf den eingebauten LED-Blitz verzichtet werden. Der zerst├Ârt jede Stimmung.

2

4) Handy ruhig halten

Verwackelte Aufnahmen lassen sich vermeiden, indem Sie zun├Ąchst das Motiv anvisieren und beim Ausl├Âsen langsam ausatmen. Sinnvoll ist auch, das Handy beim Fotografieren mit beiden H├Ąnden zu halten. Es hilft auch, sich irgendwoaufzust├╝tzen. Ideal, wenn auch etwas sperrig, w├Ąre ├╝berdies ein Stativ.

5)┬áM├Âglichst nahe ans Motiv

Das gew├╝nschte Motiv sollte im Mittelpunkt stehen und nicht Teil eines lustigen Suchspiels sein. Auf den digitalen Zoom verzichten wir nach M├Âglichkeit. Dieser pixelt die Motive auf und wir erhalten unansehnliche Fotos.

file0001760812532

6) Bewegte Objekte

Bewegte Objekte sollten wir nach M├Âglichkeit vermeiden oder diese mit etwas Vorausplanung fotografieren. Smartphones l├Âsen n├Ąmlich mit einiger gewissen Verz├Âgerung aus und es ist immer wieder etwas frustrierend, wenn das Motiv dann schon aus dem Bildausschnitt verschwunden oder unscharf ist.

 

7) Auf das Motiv konzentrieren

Was m├Âchten wir fotografieren? Diese Frage sollte zuallererst im Raum stehen. M├Âchten wir den Gesichtsausdruck einer Person ablichten, ist es herzerfrischend sinnlos, die gesamte Person von oben bis unten zu fotografieren. Immer den Fokus auf das Motiv legen.

8) Alles fotografieren

Der Vorteil von digitalen Fotos ist, dass sie im Prinzip nichts kosten. Fotografieren Sie daher ruhig alles, was Sie m├Âchten ÔÇô toben Sie sich nach Herzenslust aus. So lernen Sie die Handykamera und die Kamera-App kennen, ihnen entgeht kein Motiv und die nicht ganz so ├╝berzeugenden Fotos k├Ânnen Sie ja rasch l├Âschen.

 

9) Hilfestellung per App

Camera51 hei├čt das digitale Helferlein, das uns dabei hilft den optimalen Bildausschnitt und die richtige Bildkomposition f├╝r Fotos im 4:3-Format zu finden und eine Fotoaufnahme perfekt zu gestalten. Es stimmt ja leider: Beim Fotografieren konzentrieren wir uns auf alles M├Âgliche wie etwa Lichtverh├Ąltnisse, Autofokus und passende Entfernung und vergessen dabei v├Âllig auf das Motiv selbst. Das Zurechtr├╝cken des Motivs ├╝bernimmt nun eben diese Kamera-App: Ein spezieller Algorithmus analysiert die Szene und bietet uns basierend auf traditionellen Kompositionsregeln (Goldener Schnitt) den richtigen Bildausschnitt an. Und weil die App nat├╝rlich nicht allwissend ist, d├╝rfen wir auch selbst nachhelfen: Bis zu drei Objekte k├Ânnen wir durch Antippen markieren. Dann ermittelt die App den besten Ausschnitt. Die App ist komplett kostenlos und f├╝r Android.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen