Smartphone als Diktiergerät verwenden

Hartmut Schumacher 14. April 2015 1 Kommentar(e)

Die App Tape-a-Talk verwandelt Ihr Smartphone oder Ihr Tablet in ein flexibles Diktiergerät mit verschiedenen Qualitätsstufen für unterschiedliche Zwecke.

sortierte_Tipps_26

 

 

1) Aufnahmequalität

Rufen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“ auf. Mit den Optionen „Hohe Qualität“, „Samplerate“ und „Sampleformat“ legen Sie die Qualität der Aufnahmen fest. Um Speicherplatz zu sparen, können Sie statt der vorgegebenen Werte niedrigere auswählen.

sortierte_Tipps_27

 

 

2) Korrekturen

Sogar das Korrigieren von Fehlern während der Aufnahme ist möglich: Tippen Sie Pause an. Springen Sie mit dem Schieberegler an die gewünschte Stelle. Tippen Sie die Aufnahme-Schaltfläche an, um ab dieser Stelle die Aufnahme zu überschreiben.

 

sortierte_Tipps_28

 

3) Widgets

Tape-a-Talk stellt Ihnen zwei Widgets für die Startseite zur Verfügung. Das kleinere erlaubt einfach das Starten einer Aufnahme. Das größere Widget bietet darüber hinaus Schaltflächen zum Pausieren und zum Beenden der Aufnahme.

sortierte_Tipps_29

 

 

4) Klingelton

Möchten Sie eine Tonaufnahme, die Sie mit Tape-a-Talk hergestellt haben, als Klingelton für Ihr Smartphone verwenden? Dann tippen Sie die Aufnahme in der Liste lange an und rufen den Menüpunkt „Als Klingelton wählen“ auf.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.