Smartphone als Massenspeicher

Hartmut Schumacher 15. August 2015 4 Kommentar(e)

Was viele Anwender übersehen: Das Smartphone lässt sich auch als Ersatz für einen USB-Stick verwenden. Dafür sind gar nicht mal so viele Arbeitsschritte nötig.

 

1) Mit dem PC verbinden

Die allermeisten Smartphones machen es uns einfach: Wir schließen Sie mit dem USB-Kabel an den PC an und prompt werden sie als weiteres Laufwerk im Dateimanager aufgelistet. Damit haben wir die Möglichkeit, die auf dem Gerät befindlichen Dateien zu sichten, zu bearbeiten oder eben auch Dateien vom PC darauf zu kopieren.

 

 

2) Smartphone als Laufwerk

Sobald das Smartphone korrekt an den PC angeschlossen ist, fungiert es als Laufwerk wie beispielsweise eine Festplatte oder ein USB-Stick.

01

 

 

3) Kompatibel

Darin lassen sich nun nach Belieben Dateien hinein kopieren, öffnen und nachbearbeiten, wie Sie es unter Windows gewohnt sind. Auch unter Android werden die Dateien erkannt und kompatible Formate lassen sich auch dort öffnen.

Screenshot_2015-04-21-13-45-04

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.