Inkompatible Apps dank Root-Zugriff installieren

Redaktion 21. Juli 2012 0 Kommentar(e)

Im Google Play Store gibt es bereits eine große Anzahl an Anwendungen, die man auf dem Smartphone oder dem Tablet installieren kann. Allerdings gibt es auch Apps, die auf bestimmten Geräten nicht funktionieren. Damit ihr auch diese Anwendungen installieren könnt, gibt es einen kleinen Trick, den wir euch hier zeigen.Als oberste Bedingung müssen Sie zuerst einen Root-Zugriff erlangen. ACHTUNG: Durch das Erlangen der Root-Rechte erlischt die Garantie und es kann zu Schäden am Gerät kommen. Androidmag übernimmt für eventuelle Schäden keine Haftung.

Sobald das Gerät gerootet ist, installiert ihr euch den ES Datei Explorer oder den Root Explorer. Anschließend wechselt ihr in die Einstellungen und wählt den Menüpunkt Anwendungen. Daraufhin wählt ihr den Menüpunkt Anwendungen verwalten, Alle und dann Market Daten löschen. Als nächsten Schritt startet ihr den ES Datei Explorer und aktiviert in den Einstellungen Root Explorer und Dateisystem einbinden. Damit ihr nun die inkompatiblen Apps installieren könnt, wechselt ihr in das Verzeichnis /System. Dort gibt es die Datei buid.prop, von welcher ihr ein Backup auf eurer SD-Karte anlegt und diese anschließend mit dem ES Note Editor öffnet. In der Datei ist der Eintrag ro.product.model= und dahinter die Bezeichnung eures Smartphones zu finden. Die Bezeichnung ersetzt ihr dann durch den Namen eines Geräts, welches von der App unterstützt wird. Wichtig ist, dass ihr auch den Hersteller beim Eintrag ro.product.manufacturer abändert.

Auf diese Art und Weise könnt ihr auch inkompatible Apps installieren. (Foto: Chip)

Auf diese Art und Weise könnt ihr auch inkompatible Apps installieren. (Foto: Chip)

 

Das war’s dann auch schon wieder. Viel Spaß mit den neuen Apps!

Quelle: Chip

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen