Kennwortschutz für Apps

Hartmut Schumacher 17. Oktober 2012 6 Kommentar(e)

Wäre es nicht praktisch, einzelne Apps vor dem Zugriff unbefugter Benutzer zu schützen? Dann könnte man das Smartphone Freunden und Bekannten in die Hand geben, ohne sich um vertrauliche Daten Sorgen machen zu müssen. Mit dem Programm „Smart App Protector“ wird genau dies möglich.

1) Apps auswählen

Im Register „Running“ tippen Sie die Schaltfläche „Hinzufügen“ an, um diejenigen Apps auszuwählen, die Sie schützen möchten. Anschließend legen Sie im Register „Settings“ über die Schaltfläche „Passwort“ ein Kennwort fest.

2) App-Start nur mit Kennwort

Wenn Sie versuchen, eine der geschützten Apps zu starten, so erscheint ein Fenster, in das Sie erst das Kennwort eingeben müssen. Im Programm können Sie den Kennwortschutz für alle Apps deaktivieren, indem Sie die Option „Apps-Schutz“ ausschalten.

3)  Ziffern oder Gesten?

Mit der Option „Sperrart“ legen Sie die Art des Kennworts fest. Zur Auswahl stehen: Ziffern, Buchstaben (und Ziffern), ein Muster und eine Geste (also eine kleine Zeichnung auf dem Bildschirm). Die Option „Passworthinweis“ hilft Ihnen, sich später wieder an das Passwort zu erinnern.

4) Schneller Zugriff

Über das Smart-App-Protector-Symbol in der Benachrichtigungsleiste erreichen Sie schnell die wichtigsten Funktionen des Programms. Wenn Sie dieses Symbol jedoch stört, dann lassen Sie es durch Ausschalten der Option „Benachrichtigungs-Icon“ verschwinden.

[appaware-app pname=’com.sp.protector‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen