Cloud-Dienste bequemer nutzen

Hartmut Schumacher 22. September 2013 0 Kommentar(e)

Natürlich kann man Cloud-Dienste wie DropBox und SkyDrive direkt über ihre eigenen Apps nutzen. Bequemer ist es aber meist, auf diese Dienste mit Hilfe des gewohnten Datei-Managers zuzugreifen. Folgendermaßen funktioniert‘s mit zwei der beliebtesten kostenlosen Datei-Manager: Astro und ES Datei Explorer.

Profi-Tipps_03

1) Astro

In der App Astro tippen Sie im Register „Orte“ einfach auf das Symbol des gewünschten Cloud-Dienstes. Anschließend landen Sie in einem Fenster, in dem Sie entweder Ihre Zugangsdaten für den jeweiligen Cloud-Dienst eingeben oder aber ein neues Konto einrichten.

Profi-Tipps_04

2) Hin- und Herkopieren

Nach dem erstmaligen Login können Sie die Cloud-Dienste im Register „Orte“ auswählen, um sie als Quelle oder als Ziel beispielsweise für Kopiervorgänge zu verwenden. Auch das direkte Kopieren von Dateien von einem Cloud-Dienst zum anderen ist möglich.

Profi-Tipps_05

3) ES Datei Explorer

Tippen Sie links oben die Schaltfläche „Lokal“ an und wählen Sie den Eintrag „Netzwerk“ aus. Tippen Sie anschließend die Schaltfläche „Neu“ an und selektieren Sie den gewünschten Cloud-Dienst. Geben Sie dann entweder Ihre Zugangsdaten für den jeweiligen Dienst ein oder legen ein neues Konto an.

Profi-Tipps_06

4) Netzwerk-Register

Anschließend können Sie die Cloud-Dienste im Register „Netzwerk“ auswählen, um sie als Quelle oder als Ziel für das Kopieren von Dateien zu verwenden – entweder zwischen Cloud-Diensten und Smartphone oder aber direkt zwischen zwei Cloud-Diensten.

[pb-app-box pname=’com.estrongs.android.pop‘ name=’ES Datei Explorer‘ theme=’light‘ lang=’de‘]
[pb-app-box pname=’com.metago.astro‘ name=’Astro File Manager‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen