Die besten Outdoor Apps – Topliste

lukas 12. April 2015 1 Kommentar(e)

Der mobile Begleiter darf natĂĽrlich auch in ländlichen Gebieten nicht fehlen – immerhin will der geneigte Smartphone-Nutzer auch auĂźerhalb der Komfortzone nicht gänzlich auf Komfort verzichten. Wir haben die besten Outdoor-Apps fĂĽr Sie gesammelt.

outdoor_apps_main

 

 

 

 

ape@map

kortn-dude

Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren oder Bergsteigen erleben seit einigen Jahren einen zweiten Frühling. Aber wo soll es hingehen? Wo gibt es in der Nähe tolle Strecken und Gebiete zum Wandern, Biken oder Klettern?

Touren-Planung leicht gemacht

Antwort auf diese Frage gibt die App ape@map. Und noch mehr: Die Anwendung unterstĂĽtzt bei der kompletten DurchfĂĽhrung eines kleinen Outdoor-Abenteuers, von der Routensuche ĂĽber die Planung bis hin zur Navigation. AuĂźerdem macht die App den ReisefĂĽhrer obsolet, gibt sie doch umfangreiche Hinweise zu Flora, Fauna und zu den auf den Weg liegenden Orten und SehenswĂĽrdigkeiten.

Die Handhabung und Einspeisung einer neuen Route funktioniert dabei erstaunlich einfach: Nach dem Start lokalisiert die Anwendung Ihren aktuellen Standort und zeigt eine Karte der Umgebung an. Über die „Tourensuche“ machen Sie sich ein Bild über die in der Nähe befindlichen Strecken und Gebiete. ape@map gibt Ihnen bei jeder Tour den Weg vor und zeigt Ihnen durchgehend Ihren aktuellen Standort.

Mit ape@map lassen sich Ihre nächsten Ausflüge präzise planen. Die App überzeugt in Bezug auf die Bedienung genauso wie mit dem umfangreichen Kartenmaterial. Für Outdoor-Enthusiasten eine der besten Programme im Play Store.

 

 

 

 

Bergfex Wetter

wetter-dude

Der Play Store beheimatet eine immense Anzahl an Wetter-Apps. Bergfex Wetter ist allerdings keine normale Wetter-Applikation, die Ihnen die Temperatur im Heimatort anzeigt. Nein: Mit der App können Sie sich auch Infos über die Wettersituation auf den Bergen in der Alpenregion holen.

Niederschlagskarte

Doch damit nicht genug. Nutzer können sich ĂĽber Temperaturverläufe, Niederschlagsmengen sowie Windverhältnisse und dem Luftdruck der letzten Tage informieren – das allerdings nur in der 0,89 Euro teuren Kauf-Variante der Anwendung.

Aber selbst in der kostenlosen Version können Sie sich zusätzlich eine Wetterkarte mit den Niederschlagsprognosen anzeigen lassen. Hier haben Sie die Möglichkeit, zwischen den Regionen zu wechseln. Zur Auswahl stehen: Alpenregion, Österreich, Schweiz, Deutschland, Italien, Slowenien und Frankreich. Egal, für welches Gebiet Sie sich entscheiden, Bergfex Wetter versorgt Sie mit zahlreichen Infos, wobei die Daten alle 30 Minuten aktualisiert werden. Diese App empfiehlt sich für jeden, der gerne wandert oder Ski fährt. Die Anwendung kann mit sehr detaillierten Informationen über die Wettersituation und deren Entwicklung in Österreich und – mit Abstrichen – in den anderen Alpenländern punkten.

 

 

 

 

ADAC Camping / Stellplatz 2014

stell_dude

Campingplätze bzw. Stellplätze von Albanien bis Vereinigtes Königreich – das sind annähernd 10.000 Plätze, die der ADAC verzeichnet und bewertet hat – und auch in einer Android-App zur Verfügung stellt.

Wer gerne campiert, weiß, dass der ADAC alle relevanten Campingplätze in Europa klassifiziert und bewertet hat und dass dieser Campingplatzführer zu den besten Informationsquellen für Camper gehört.

Neue Version fĂĽr 2014

Vor einigen Wochen ist die Version 2014 für Android erschienen, sie wartet zum Preis von 8,99 Euro im Play Store auf den Download. Günstig ist das nicht, die App ist ihr Geld aber wert. Immerhin erfahren Sie hier wirklich alles, was irgendwie von Relevanz sein könnte: Nicht nur, dass Sie 5.400 Campingplätze und gut 4.500 Stellplätze in ganz Europa finden, anhand des umfangreichen ADAC-Testprogramms wissen Sie auch sofort, ob ein bestimmter Platz Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht oder nicht. Sie finden Informationen zur Lage des Platzes, ob er ruhig ist, ob Hunde erlaubt sind, wie der Boden beschaffen ist oder ob es Schatten oder einen Strand gibt. Und auch zur Ausstattung gibt es alle nötigen Infos: Sie erfahren direkt in der App, ob Mobilheime, Caravans, Bungalows, Zelte, Hütten oder Wohnungen angeboten werden.

Der Informationsgehalt der App ist riesig. Insofern ist sie fĂĽr Campingfreunde und Wohnmobil-Fans Pflicht. Von einigen wenigen inhaltlichen Fehlern abgesehen ist sie eine Top-App, die auf keinem Smartphone eines Camping-Enthusiasten fehlen darf.

 

 

 

 

Geocaching Intro

geo_dude

Geocaching ist eine recht populäre Freizeitaktivität, in der es gilt, versteckte Gegenstände mit Hilfe von Smartphones und Tablets aufzuspüren. Es gibt Millionen von sogenannten „Geocaches“, also Schätzen, die nur darauf warten, gefunden zu werden.

Digitale Einstiegshilfe

Wer sich fĂĽr diese digitale Schnitzeljagd interessiert, ist mit der App „Geocaching Intro“ wunderbar beraten: Das Tool fungiert als eine Art digitaler Begleiter, der mit Ihnen die ersten Geocaching-Schritte vollzieht – eine Art Einstiegshelfer also. Zur VerfĂĽgung stehen zahlreiche Tipps und Tricks zum Geocaching selbst, aber auch zur Bedienung der App. AuĂźerdem wählt die App speziell fĂĽr Einsteiger geeignete Geocaches aus, dank der Echtzeitsuche aktualisiert die Anwendung zudem laufend Ihre aktuelle Position – und verrät, ob nicht irgendwo in der Nähe ein kleiner Schatz versteckt ist.

Der Aufbau von Geocaching Intro ist hervorragend, die optische Gestaltung ebenso. Anfänger finden sich sofort zurecht und arrivierte Schatzsucher kommen dank der zahlreichen hinterlegten Geocaches ebenfalls auf ihre Kosten.
Eine praktische Sache: Geocaching Intro fungiert als optimale Einstiegshilfe, dank des ĂĽbersichtlichen Aufbaus finden Sie sich sofort zurecht. Empfehlenswert!

 

 

 

 

MeteoEarth

earth_dude

Mit MeteoEarth bekommen Sie aktuelle Wetterdaten in optisch aufwendig aufbereiteter Weise auf Ihr Smartphone, Das Herz der Darstellung ist ein 3D-Modell des Erdballs, das stark an Google Earth erinnert. Über diesen Erdball werden Satellitenbilder und verschiedene Schichten mit Wetterinformationen gelegt. Grundsätzlich unterscheidet die Präsentation zwei Modi: Klimadaten-Ansicht und Vorhersage-Ansicht, zwischen denen mit einem Button links oben umgeschaltet werden kann. Die Klimadaten-Ansicht stellt das langjährige Mittel dar. In der Vorhersage-Ansicht lassen sich Temperatur, Niederschlag, Bewölkung, Wind und einiges mehr für die kommenden 24 Stunden (bzw. 5 Tage) per Schieber oder Animation darstellen.

Bei MeteoEarth geht es ganz um den Genuss von Bild gewordenen Wetterdaten. Die Bedienung ist recht bequem, die Bilder beeindrucken – besonders auf einem Tablet. Schade ist nur, dass einige Features der Bezahl-App nur durch einen Premium-Kauf verfĂĽgbar sind.

 

 

 

 

SAS Survival Guide

sas_dude

In Ermangelung deutscher Literatur im Play Store zum Thema „Überleben in der Wildnis“ muss der Leser sich im Notfall wohl oder übel an englische Apps wenden, will er tatsächlich überleben. Und von denen gibt es unzählige, die meisten von ihnen basieren auf dem Survival Field Manual der US Army. Der SAS Survival Guide weicht von diesem Konzept ab und bietet vor allem in der kostenpflichtigen Version zahlreiche Informationen, die ein Überlebenswilliger im Laufe seines Überlebenskampfes so benötigt. Das sind einmal alle neun Kapitel des gleichnamigen 400 Seiten umfassenden Buchbestsellers von John „Lofty“ Wiseman. Der Autor, ein ehemaliger SAS-Soldat im Dienste Ihrer Majestät, weiß, wovon er schreibt, schließlich war er für die Überlebens-Ausbildung in der SAS zuständig.

Nur was fĂĽr harte Jungs

An Informationen erhalten Sie hier alles, was zum Ăśberleben wichtig ist, etwa wie Sie in regenarmen Gebieten Trinkwasser gewinnen. Oder wie Sie Nahrung finden, aber auch wie Sie sich ohne Kompass richtig orientieren.
Die 4,58 Euro für die Vollversion müssen Sie investieren, will man überleben. Dafür bekommen Sie dann auch 16 Videos, zahlreiche Foto-Galerien, einen Morsecode-Signalgeber, ein Quiz, eine Survival-Checkliste, einen umfassenden Erste Hilfe-Abschnitt und einige weitere Features. Leider liegen sämtliche Tipps nur in englischer Sprache vor.

 

 

 

 

Runtastic Road Bike

runntastic_new

Runtastic beliefert als einer der größten Sportapps-Hersteller natürlich auch radfahrende Android-Fans: Neben der App Runtastic Mountain Bike gibt es noch eine namens Road Bike, die die Auswahl zwischen Rennradfahren, Radfahren und Handbiking erlaubt.

Statistiken pur

Was aber kann diese App? Sie zeichnet Ihren Workout auf und errechnet anhand der Dauer und der Intensität des Trainings die dafĂĽr verbrauchte Energie. Zudem wird die Route aufgezeichnet – inklusive Höhenprofil und Tempo. Die App zeigt Ihnen hinterher auch, welchen Anteil der Strecke und der Zeit Sie fĂĽr Bergauffahren, Bergabfahren und Fahren im Flachen verwendet haben.

Eine Zwischenzeittabelle zeigt zudem für jeden einzelnen Kilometer die Dauer und die Geschwindigkeit an, zusammenfassend erfährt der Nutzer dann die Durchschnittsgeschwindigkeit, die Höhenmeter aufwärts bzw. abwärts, die maximale Steigung, den Kalorienverbrauch und die Pausen. In der Map wird die Strecke in verschiedenen Farben dargestellt, beginnend bei Grün für eine langsame Strecke über Gelb bis hin zu Rot für die schnellen Abschnitte. Selbstverständlich lassen sich die Ergebnisse auch auf der Webseite von Runtastic hochladen.

Speziell für radfahrende Androiden hat Runtastic diese App entwickelt. Sie bietet einige Funktionen, die die allgemeine Sport-App von Runtastic nicht dabei hat. Auch Neulinge können die App ohne Bedenken ausprobieren, sie kostet ja nichts und Otto Normalradfahrer kommt schließlich auch ohne Pro aus.

 

 

 

 

Komoot

radln_dude

Sie konnten sich bisher nur zögerlich zu sportlicher Bewegung motivieren? Dann engagieren Sie doch einen Motivationstrainer der etwas anderen Art. Die Fahrrad- und Wandernavi-App mit dem irreführenden Namen „Komoot“ plant verlässlich jede Outdoor-Route und bringt Sie sicher über Stock und Stein. Nach der Registrierung bei Komoot können Sie die Daten nicht nur speichern, sondern auch immer über die Website abrufen und mit dem mobilen Endgerät synchronisieren.

Herzstück der App ist der Tourenplaner. Hier haben Sie die Wahl zwischen einer Rundtour oder einer Route, bei der man Start und Ziel selbst eingibt. Die eigene Position ist dank GPS schnell gefunden und wer noch mal all seine absolvierten Routen ansehen möchte, der tut dies unter dem Menüpunkt „Mein Komoot“.

Unterwegs mit Komoot

Komoot berechnet beliebige Touren in der Umgebung – dazu muss die App aber mit persönlichen Angaben gefüttert werden. Sie müssen festlegen, ob Sie wandern, radfahren, mountainbiken oder eine Bergtour machen möchten, außerdem sollten Sie die eigene Kondition eintragen. Zu guter Letzt können Sie auch festlegen, wie lange Sie unterwegs sein möchten. Haben Sie sich für eine Strecke entschieden, öffnet sich nach kurzer Zeit die Karte und die Navigation startet.
Komoot ist eine praktische Navigations-App, die sehr stabil läuft. Der Routenplaner arbeitet verlässlich und die vorgeschlagenen Touren sind, je nach Gebiet, durchweg attraktiv. Den Punkteabzug gibt es für die kostenpflichtige Ergänzung der Regionen, dafür muss der Anwender nämlich ganz schön tief in die Tasche greifen.

 

 

 

 

PilzfĂĽhrer PRO – NATURE MOBILE

pilz-pro

HeiĂź begehrt und gern verzehrt – die Rede ist vom gemeinen Pilz, der zuhauf in unseren heimischen Wäldern und Wiesen wächst. Wer sich allerdings nicht eingehend mit der Materie beschäftigt, stellt sich beim Finden oft eine Frage: Ist das FundstĂĽck essbar, giftig oder gar halluzinogen? Praktisch, wenn Sie in derartigen Situationen das Smartphone bei der Hand haben: Diese App mit 300 Pilzsorten und 2.000 Bildern kennt jeden Pilz und gibt zahlreiche Infos.

Nicht gerade billig, aber im Ernstfall kann diese App Leben retten.

 

 

 

 

RegenRadar Wetter

regen_radar

Mit der App „RegenRadar“ von WetterOnline erfahren Sie, ob und wann Sie bei der Gartenparty am Wochenende das Regenzelt auspacken müssen. Sie erhalten eine Regenprognose für die nächste Stunde, die alle 15 Minuten mit den neuesten Informationen aktualisiert wird. Die Niederschlagsgebiete werden in einer animierten Karte anschaulich dargestellt. Die Bedienung ist intuitiv gelöst, auch Smartphone-Anfänger finden sich schnell zurecht.

Ein praktisches Tool fĂĽr alle Wetterfrösche – die App bringt die wichtigsten Infos auf einen Blick.

 

 

 

 

Kompass 360 Pro Free

kompass

Wer in abgelegenen Gebieten wandert, sollte das Haus nicht ohne einen ordentlichen Kompass verlassen. Dieses digitale Kleinod bringt genau den auf Ihr Smartphone. Der Kompass 360 Pro Free kommt dabei mit einigen interessanten Extras: Drei verschiedene Kompass-Arten bringen ein wenig Abwechslung auf den Bildschirm, dank einer Dimm-Funktion blendet das Tool in der Nacht zudem nicht. Ein wenig nervig ist die Werbung, die allerdings durch ein Upgrade auf die Pro-Version beseitigt werden kann.

Ein Muss fĂĽr jeden Abenteurer, Kompass 360 darf auf keinem Outdoor-Smartphone fehlen.

 

 

 

 

alpenvereinaktiv.com

alpenverein

Die Alpenvereine von Deutschland, Ă–sterreich und SĂĽdtirol haben der Bergsport-Community im Vorjahr ein neues Touren-Portal geschenkt. Unter alpenvereinaktiv.com stehen seither umfangreiches Kartenmaterial und eine Datenbank mit Touren im alpinen Raum zur VerfĂĽgung.

Dieses Material ist auch über eine App für Android und iOS zugänglich. Herzstück der App ist eine zoombare topografische Karte, die auch offline genutzt werden kann. Die Karte bietet einen Sommer- und Wintermodus, zahlreiche nützliche Funktionen runden das Angebot ab.

Eine tolle App: Die gebotene InformationsfĂĽlle ist enorm, zudem ĂĽberzeugen Bedienung und Funktionsumfang.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen