Google Tabellen Tipp: Neue Tabelle erstellen am PC

Philipp Lumetsberger 13. Mai 2021 Kommentare deaktiviert für Google Tabellen Tipp: Neue Tabelle erstellen am PC Kommentar(e)

Mit „Google Tabellen“ stellt der IT-Gigant Google seinen Nutzern ein kostenloses Tabellenkalkulationsprogramm zur Verfügung, das plattformübergreifend funktioniert und sowohl für den PC, das Smartphone als auch für das Tablet verfügbar ist. Damit lassen sich Tabellen überall und jederzeit öffnen und bearbeiten. Sämtliche Dateien können zudem alleine oder von mehreren Personen gleichzeitig bearbeitet werden. Genauso wie Google Docs ist auch dieser Dienst vollständig in Google Drive integriert und alle erstellten Dateien werden automatisch im bis zu 15 GB kostenlosen Drive-Speicher gesichert.
Darüber hinaus können Sie mit Google Tabellen auch Excel-Tabellen öffnen und bearbeiten. Neben den Funktionen zur Formatierung, Tabellenkalkulation und der Erstellung von Diagrammen bietet Google Tabellen bereits fertige Vorlagen für Kalender, Rechnungen, To-Do-Listen und Budgetpläne.
Und selbstverständlich stehen Ihnen zahlreiche Formeln für diverse Berechnungen zur Verfügung.

Neue Tabelle erstellen

Neben einer leeren Tabelle bietet Google Tabellen auch zahlreiche Vorlagen für Rechnungen, Tagesplaner, Kalender, Budgetlisten, To-do-Listen uvm. Bevor Sie jedoch mit der Tabellenkalkulation loslegen und eine neue Datei erstellen können, müssen Sie sich vorab bei Google anmelden.

1.Bei Google anmelden

Damit Sie Googles Tabellenkalkulationsprogramm nutzen können, ist ein Google-Konto zwingend erforderlich. Zur Anmeldung rufen Sie die Webseite sheets.google.com über Ihren Browser auf. Danach geben Sie Ihre Gmail-Adresse ein und tippen auf „Weiter“. Anschließend wird Ihr Passwort abgefragt. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit einem Mausklick auf „Weiter“.

2021-04-08 08_40_14-Google Tabellen_ Anmelden

 

2. Tabelle erstellen

Um eine neue Tabelle zu erstellen, klicken Sie am Startbildschirm auf das Plus-Symbol  unter „Neue Tabelle anlegen“. Direkt daneben werden Ihnen verschiedene Vorlagen angezeigt. Wenn Sie eine dieser vorgefertigten Dateien verwenden möchten, wählen Sie diese durch Anklicken aus.

shutterstock_1433456420-Plus

 

3. Tabelle umbenennen

Nachdem Sie eine neue Tabelle geöffnet haben, werden sämtliche Änderungen automatisch gespeichert. Standardmäßig wird sie als „Unbenannte Tabelle“ abgespeichert. Damit Sie die Tabelle zu einem späteren Zeitpunkt einfacher finden können, sollten Sie diese mit einem Namen versehen. Hierfür klicken Sie in die Namenszeile am oberen Bildschirmrand und geben den gewünschten Dateinamen ein.

shutterstock_1433456420-Umbennenen

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen