Zocken in Online Casinos: Was versteht man unter Umsatzbedingungen?

Redaktion 15. August 2023 Kommentare deaktiviert für Zocken in Online Casinos: Was versteht man unter Umsatzbedingungen? Kommentar(e)

Wer gerne in Online Casinos zockt, der weiß, dass Online Casinos mit Geschenken um die Gunst der Kunden buhlen. Manchmal hat man den Eindruck, dass sich die Online Casinos regelrecht mit ihren angebotenen Boni überbieten wollen. Da ist dann von einem sagenhaften 400 Prozent Bonus die Rede. Die Sache hat nur einen Haken. Den Bonus gibt es in den häufigsten Fällen nicht umsonst. Vielmehr ist ein Bonus an sogenannte Umsatzbedingungen geknüpft. Das sind Faktoren, die erfüllt werden müssen, damit man in den Genuss des Bonus kommt. Grundsätzlich gilt, dass je höher der Bonus, desto schwieriger sind auch die Umsatzbedingungen zu erfüllen.

Zocken in Online Casinos: Was versteht man unter Umsatzbedingungen?

Bildquelle: Pexels

Faktor 1: Umsatzhöhe

Diesen Faktor legt jedes Online Casino für sich selbst fest. Dabei kann es nach zwei Möglichkeiten vorgehen. Berechnung der ersten Variante: Das Online Casino legt fest, dass man 30x den Bonus umgesetzt haben soll. Wenn man zehn Euro einzahlt und einen 100 Prozent Bonus hat, beträgt die Umsatzhöhe also 300 Euro. Berechnung der zweiten Variante: Umsatzbedingung des Online Casinos lautet 30x den Bonus PLUS Einzahlung. Zu den zehn Euro Einzahlung muss zehn Euro Bonus zugezählt werden. So kommt man auf 600 Euro Umsatzhöhe.

Es erklärt sich von selbst, dass die erste Variante kundenfreundlicher ist. Übrigens, branchenüblich ist ein Rollover von 35. Ein Online Casino, was einen höheren Bonus anbietet, steht durchaus im Verdacht, zu den schwarzen Schafen der Branche zu gehören. Am besten liest man sich durch Kundenbewertungen, um sich einen Eindruck über die Seriosität des Online Casinos zu machen. 

Faktor 2: Erlaubte Slots

Es ist tricky. Manch einer träumt von einem großen Gewinn und möchte natürlich den fetten Bonus mitnehmen, um sich den Traum eines Ausflugs zum Mars zu erfüllen. Da wird dann an allen möglichen Slots gespielt, um die Umsatzbedingungen des Bonus zu erfüllen. Aber: Eigentlich jedes Online Casino schließt bestimmte Slots von den Umsatzbedingungen aus. Welche Slots zu den „erlaubten Spielen“ gehört, erfährt man meist nur im Kleingedruckten in den AGBs. Ein Online Casino mit niedrigen Umsatzbedingungen erkennt man an der Vielfalt der Slots

Faktor 3: Maximaleinsatz

Dieser Richtwert ist elementar zur Erfüllung der Umsatzbedingungen. Online Casinos geben vor, wie hoch die Einsätze pro Spin sein dürfen. In den allermeisten Online Casinos beträgt der Maximaleinsatz 5 Euro. Es sind aber auch andere Richtwerte durchaus möglich. Hier muss man ganz genau aufpassen. Denn, wer mehr als den erlaubten Maximaleinsatz setzt, der erreicht die Umsatzbedingungen des Bonus nicht. Und es wäre doch schade, wenn der Traum vom mobilen Fitnessstudio nur ein Traum bleibt, oder? 

Faktor 4: Zeitlimit

Wer sich am Anfang des Jahres in einem Online Casino mit riesigem Willkommensbonus anmeldet und dann im Laufe des Jahres den Bonus erspielen möchte, der hat schlechte Karten. Denn es gibt ein Zeitlimit, das man erfüllen muss, um den Bonus zu erhalten. Die meisten Anbieter geben einem ein paar Tage bis Wochen, um den Bonus zu beanspruchen und dann noch einmal Wochen bis Monate Zeit, um die Umsatzbedingungen zu erfüllen. Je länger ein Online Casino einem Zeit gibt, desto besser ist es für die Umsetzung des Bonus.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen