MediaMonkey Pro

Tam Hanna 2. Februar 2014 0 Kommentar(e)
MediaMonkey Pro Androidmag.de 4 4 Sterne

Eine lieblos zusammengespeicherte Sammlung von MP3-Dateien macht bei der Wiedergabe nur Ärger. Dieses Programm möchte Ordnung in das Datenchaos bringen (1,46 Euro).

media_monkey_main

 

Nach der Installation zeigt dir MediaMonkey erst einmal keine Mediendateien an. Das liegt daran, dass du die App über die Aufenthaltsorte deiner Musik informieren musst. Sobald du die Ordner „angemeldet“ hast, bevölkert sich die Musikansicht automatisch.

Lasset uns spielen

Der in dezentem Gold-auf-Schwarz gehaltene Medienkatalog listet die auf deinem Telefon befindlichen Musikdateien auf mehrere Arten auf. Wenn du eine der Dateien anklickst, startet die Wiedergabe automatisch. Selbstverständlich laufen die Tracks auch im Hintergrund weiter.

Im Menüpunkt Podcasts findet sich eine rudimentäre Podcast-Verwaltung. Diese erlaubt dir das Markieren von interessanten Online-Radiosendungen, die fortan wie normale Musikstücke behandelt werden.

MediaMonkey besitzt eine Vielzahl an Funktionen. Darunter befindet sich zum Beispiel auch ein SleepTimer.

MediaMonkey besitzt eine Vielzahl an Funktionen. Darunter befindet sich zum Beispiel auch ein SleepTimer.

MediaMonkey bietet keine Visualisierungen an. Dafür gibt es einen Equalizer und einen Schlaf-Timer. Ersterer erlaubt dir das Anpassen der Wiedergabe an deine Hardware, bringt aber keine Voreinstellungen mit. Dank der zweiten Funktion schläfst du mit Musikbegleitung ein, ohne dir über zu hohen Akkubedarf Sorgen machen zu müssen.

Synchronisiere mich!

Die Vollversion von MediaMonkey synchronisiert deine Mediendaten per WiFi mit deinem PC oder deinem Laptop. Für Nutzer der Windows-Version von MediaMonkey ist diese Funktion Gold wert. Sternbewertungen, Playlists und Co sind dank der Funktion automatisch auf allen Geräten verfügbar. Außerdem entfällt ein Gutteil des manuellen Herumkopierens.

Aus technischer Sicht bietet MediaMonkey Pro keinen Anlass zur Kritik. Das Programm ist – ganz wie die Windows-Version – sauber programmiert und läuft auch auf älteren Telefonen ohne Probleme.

Die Wiedergabe kann via Equalizer auch an die persönlichen Präferenzen angepasst werden.

Die Wiedergabe kann via Equalizer auch an die persönlichen Präferenzen angepasst werden.

Fazit

Wenn du MediaMonkey am PC benutzt, führt kein Weg um die Android-Variante des Mediaplayers herum. Schon allein aufgrund des Datenabgleichs mit dem Rechner fällt der Preis des Programms nur wenig ins Gewicht.

[pb-app-box pname=’com.ventismedia.android.mediamonkeypro‘ name=’MediaMonkey Pro‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen