MarkAsRead for GMail (Beta)

5. Mai 2014 0 Kommentar(e)
MarkAsRead for GMail (Beta) Androidmag.de 5 5 Sterne

Der Titel der App erklärt ja schon grundlegend, womit wir es hier zu tun haben: Mit MarkAsRead kannst du eingehende E-Mails direkt in der Benachrichtigungsleiste als gelesen markieren. Eine praktische Sache, die vor allem im geschäftlichen Bereich viel Zeit spart. (€ 0,94)

markasread_main

Viele von euch kennen das sicher: Tagein, tagaus gehen zig E-Mails auf dem Smartphone ein, nur einige wenige sind allerdings auch wirklich von Belang. Bisher verlangte der vorinstallierte GMail-Klient allerdings stets, die Mail direkt in der Anwendung zu öffnen, um sie als gelesen zu markieren.

Mit Hilfe dieser App kannst du deine E-Mails von der Benachrichtigungs-Leiste heraus als gelesen markieren.

Mit Hilfe dieser App kannst du deine E-Mails von der Benachrichtigungs-Leiste heraus als gelesen markieren.

Klein, aber oho

Die Herrschaften aus dem Entwicklerstudio Samay LLC haben sich nun aufgemacht, dieses leidige Problem ein für alle Mal zu lösen: Mit MarkAsRead kommt ein kleines, aber effektive Tool auf das Smartphone, das es erlaubt, elektronische Nachrichten direkt in der Benachrichtungsleiste als gelesen zu markieren. Bislang konnten Mails nur archiviert oder direkt beantwortet werden.

Bevor die Anwendung allerdings verwendet werden kann, ist ein kleiner Konfigurationsvorgang vonnöten: Es gilt, den gewünschten GMail-Account festzulegen und MarkAsRead die geforderten Rechte zuzusprechen. Keine Sorge: Mit dem Tap auf „Enable Notification Access“ erlaubst du der Anwendung lediglich, auf deine Mails zuzugreifen.

Zu Beginn musst du die App natürlich korrekt konfigurieren und einstellen.

Zu Beginn musst du die App natürlich korrekt konfigurieren und einstellen.

Arbeiten in der Benachrichtigungsleiste

Mit einem abschließenden Touch auf „Start“ ist der Einstellungsprozess dann auch schon wieder beendet. Bekommst du nun eine Mail auf deinen Google Mail-Account, wird dir die eingegangene Nachricht wie gewohnt in der Noticifiationbar angezeigt. Einziger Unterschied: Ab sofort findest du einen neuen Button unterhalb des Eintrages, mit dem du die Nachricht eben als gelesen markierst.

Obwohl sich die App – wie aus dem Titel zu entnehmen – noch in der Beta-Phase befindet, kam es im Test übrigens zu keinerlei Problemen – wenngleich sich einige Nutzer noch über Schwierigkeiten beschweren. Wir sind aber guter Dinge, dass die Entwickler etwaige Probleme rasch in den Griff bekommen.

Fazit

MarkAsRead macht nicht viel, das kleine Tool erleichtert den Umgang mit den eingehenden E-Mails aber ungemein. Der Preis ist für eine Beta-Version allerdings recht happig, wer sich tagtäglich durch viele Mails kämpfen muss, wird dieses digitale Kleinod aber schnell lieb gewinnen.

[pb-app-box pname=’com.samay.markasread2′ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen