App-Review: Magnus – Art App

Tam Hanna 23. März 2017 Kommentare deaktiviert für App-Review: Magnus – Art App Kommentar(e)
App-Review: Magnus – Art App Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Kunst ist nicht nur zur Einrichtung von Wohnungen relevant. Mit einem geschickten Händchen kann man insbesondere in Boomzeiten auf dem Kunstmarkt viel Geld verdienen. Diese App hilft Investoren und Kunstfreunden dabei, stets am Ball zu bleiben. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Nach dem ersten Start des Programms legen Sie fest, in welcher Stadt Sie zuhause sind. Zum Zeitpunkt der Drucklegung unterstützte die App Berlin, London und New York – der Entwickler verspricht allerdings, in kurzer Zeit weitere Städte nachzurüsten.

t

Willkommen auf der Kartendeck

Im nächsten Schritt präsentiert die App eine Übersicht von Informationen über den Kunstmarkt in Ihrer Umgebung: Neben Galerieöffnungszeiten informiert das Programm auch über interessante und preiswerte Kunstwerke und über Auktionsergebnisse im Millionenbereich.

Das Anklicken der Karten-Rubrik aktiviert einen Galeriefinder, der über Galerien in der Umgebung informiert. Das ist nicht nur beim Herumlaufen in der Stadt hilfreich: Das Anklicken einer Galerie präsentiert normalerweise auch Informationen über die gerade ausgestellten Werke und bietet sogar Verweise auf die Telefonnummer und die Webseite des Handelshauses an.

1

Nutze die Kamera

Ein weiteres interessantes Feature von Magnus ist ein an Shazam angelehnter Erkennungsdienst. Fotografieren Sie ein Bild mit der Handykamera, und der Server hinter der App findet umgehend den Künstler dazu. Zumindest funktioniert dies bei bekannten Künstlern gut – Fotos und Bilder von wenig bekannten Interpreten kann das Programm logischerweise nicht zuordnen.

Findet die App ein interessantes Bild, so bietet es in vielen Fällen auch historische Auktionen und Preisinformationen an. Immerhin: Die hinter Magnus stehende Datenbank gilt als Marktführer. Zudem gibt es ein VR-Feature, mit dem Sie das Kunstwerk der Begierde virtuell in Ihr Zimmer holen und anschauen können.

2

Fazit

Wer sich für bildende Kunst interessiert, findet mit dieser App einen nützlichen Führer durch den Interpreten- und Galerienwirrwarr. Es wäre toll, wenn der Entwickler bald weitere Städte hinzufügen würde.

Play Store 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen