App-Review: Slack

Hartmut Schumacher 7. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für App-Review: Slack Kommentar(e)
App-Review: Slack Androidmag.de 5 5 Sterne

Slack ist ein Messenger-Dienst, der die digitale Kommunikation zwischen Mitarbeitern eines Unternehmens erleichtert. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

t

Der Dienst erlaubt sowohl das Verschicken von Nachrichten zwischen einzelnen Teilnehmern als auch das Chatten in Gruppen, die sich beispielsweise für ein Projekt, für ein Team oder einfach für ein Thema anlegen lassen. Sprach- und Videotelefonate sind ebenfalls vorgesehen. Und natürlich können Sie über den Dienst auch Dateien mit Ihren Kollegen teilen.

Praktisch ist die flexible Suchfunktion des Dienstes, die es erlaubt, die Nachrichten und die geteilten Dateien zu durchstöbern. Dabei ist es möglich, die Suche auf bestimmte Kollegen, Gruppen oder Kalenderdaten zu beschränken.

In den Einstellungen können Sie detailliert festlegen, in welchen Fällen der Dienst Sie auf eintreffende Nachrichten aufmerksam machen darf und wann nicht. Charmant ist die Möglichkeit, eigene Emojis festzulegen. Darüber hinaus können Sie einen Chatbot damit beauftragen, auf Schlüsselwörter mit vorgegebenen Antworten zu reagieren.

Zusatzdienste

Eine der Stärken von Slack besteht darin, Zusatzdienste einbinden zu können. Dadurch ist es beispielsweise möglich, auf Dateien zuzugreifen, die in den Online-Speichern Google Drive und Dropbox abgelegt sind. Oder Anrufe per Skype oder Hangouts zu starten oder aber die Meinung Ihrer Kollegen mit Hilfe von Umfragen einzuholen. Mehrere Hundert solcher Dienste stehen zur Auswahl.

1

Betriebssysteme und Preise

Nutzen lässt sich der Messenger-Dienst einerseits im Web-Browser. Andererseits gibt es Programme für mobile Geräte mit Android, iOS und Windows Phone sowie für PCs mit Windows, macOS und Linux.

Fazit

Die wichtigsten Funktionen von Slack lassen sich kostenlos verwenden. Für 8 US-Dollar im Jahr erhalten Sie unter anderem mehr Speicherplatz für Dateien, ein größeres Nachrichtenarchiv und die Möglichkeit, mehr als lediglich zehn Zusatzdienste einzubinden.

[pb-app-box pname=’com.Slack‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen