Clash of Clans

20. Dezember 2013 0 Kommentar(e)
Clash of Clans Androidmag.de 5 5 Sterne

Diesmal gibt es bewährte Free2Play-Aufbau-Kost, gewürzt mit innovativen Ideen. (kostenlos)

clash of clans_main

Gleich nach dem Spielstart geht es ans Eingemachte: Nachdem du in einem kurzweiligen Tutorial mit den Grundlagen des Spiels vertraut gemacht wurdest, kannst du nach Lust und Laune losbauen. Zunächst gilt es, die Versorgung durch die beiden essenziellen Ressourcen Gold und Elixier sicherzustellen. Dazu ist die Konstruktion von Elixier-Sammlern und Goldminen notwendig, die in wenigen Minuten über die Bühne gehen.

Auch Lager sind wichtig, um die gesammelten Rohstoffe zu speichern. Das zentrale Element von Clash of Clans ist aber die Ausbildung von Truppen und die Verteidigung der eigenen Basis. Zu diesem Zweck stehen dir Kasernen zur Verfügung, in denen du verschiedene Einheiten-Typen ausbilden kannst. Anfangs lassen sich Barbaren trainieren, später auch Bogenschützen, Riesen, Zauberer oder Drachen.

Bis zu einer derart imposanten Basis vergehen bei Clash of Clan schon mal ein paar Wochen.

Bis zu einer derart imposanten Basis vergehen bei Clash of Clan schon mal ein paar Wochen.

Spannender Angriffs-Modus …

Während der zeitintensive Bau der Basis an sich nichts Neues ist, ist der innovative Angriffs-Modus von Clash of Clans etwas Besonderes: Schlachten werden nicht bloß in langweiligen Tabellen ausgewertet, sondern direkt und aktiv in Echtzeigt ausgetragen. Zumindest, wenn du selbst in die Offensive gehst und die Basen menschlicher Mitspieler angreifst oder Story-Missionen erfüllst.

… und taktische Defensive

Viel Zeit verbringst du auch damit, die eigene Basis vor ungebetenen Besuchern zu schützen. Wird man selbst angegriffen, kann man allerdings nicht aktiv eingreifen. Also gilt es taktisch klug vorzusorgen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Eine Mauer hier, eine Kanone dort und zur Krönung noch ein vernichtender Magier-Turm. Alle Gebäude können per Upgrades verstärkt werden, wodurch es für Eindringlinge im Laufe der Zeit immer schwieriger wird, in deine Basis einzudringen und das hart erarbeitete Gold oder Elixier zu stehlen. Ein weiteres wichtiges Element ist der Clan-Aspekt. Denn nur wer sich in Clash of Clans organisiert und in sich in Gruppen zusammenrottet, kann auf lange Sicht bestehen. In diesen, bis zu 50 Spieler fassenden, Gemeinschaften könnt ihr untereinander Truppen spenden, die sowohl im Offensiv-Modus als auch zur automatischen Verteidigung bei gegnerischen Angriffen genutzt werden können. Als weiteren Anreiz gibt es Errungenschaften, die sich nur durch Aktivitäten innerhalb eines Clans erspielen lassen.

Clash of Clans verknüpft das altbekannte basen-bau-Konzept mit taktischen Elementen.

Clash of Clans verknüpft das altbekannte basen-bau-Konzept mit taktischen Elementen.

Mann, das dauert …

Wie bei Spielen dieser Art üblich, dauert die Konstruktion von Gebäuden und die Ausbildung von Truppen Zeit. Anfangs noch Sekunden, später Minuten und nach einer Weile werden für ein Gebäude-Upgrade schon mal Stunden oder gar Tage fällig. Überbrücken lassen sich die Wartezeiten einzig durch Juwelen, die du in kleinen Mengen durch das Entfernen von Vegetation oder durch das Erfüllen von Aufgaben erhältst. Wer mehr Juwelen will, muss reales Geld in die Hand nehmen, um etwa für 4,49 Euro 500, für 8,99 Euro 1.200 oder für satte 89,99 Euro 14.000 Juwelen zu erwerben.

Fazit

Clash of Clans ist eines der besten Spiele seiner Art und verknüpft das altbekannte Basen-Bau-Konzept mit taktischen Elementen. Technisch wurde das Ganze sehr sauber umgesetzt, einzig die langen Wartezeiten sind etwas übertrieben. Auf der anderen Seite muss positiv erwähnt werden, dass der Spieler  auch komplett kostenlos lange Zeit seinen Spaß haben kann.

Video

[pb-app-box pname=’com.supercell.clashofclans‘ name=’Clash of Clans‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen