Pivvot

Tam Hanna 27. Oktober 2013 0 Kommentar(e)
Pivvot Androidmag.de 5 5 Sterne

Eine an einer Kette befestigte Kugel gleitet an einer Bahn herab. Dieses verblüffend einfache Spielkonzept sorgt in diesem zugegebenermaßen ungewöhnlichen Titel für stundenlanges Spielvergnügen (€ 2,26).

pivvot_main

Das liegt (unter anderem) daran, dass die Bahn eine Gruppe von Hindernissen enthält. Kollidiert deine Kugel mit einem dieser Objekte, so verlierst du ein Leben. Je nach Modus hat das mehr oder weniger wichtige Konsequenzen.

Deine Kugel gleitet anhand einer Linie hinab, Hindernisse musst du geschickt Ausweichen.

Deine Kugel gleitet anhand einer Linie hinab, Hindernisse musst du geschickt Ausweichen.

Mehrere Spielmodi

Normalerweise spielst du Pivvot im Voyage-Modus. Dabei geht es darum, mit möglichst wenig Leben ans Ende der berechneten Bahn zu gelangen – wenn du stirbst, so geht es ohne großes Aufsehen weiter. In Berserker- und Endlos-Modi sieht die Sache anders aus. Dort geht es darum, mit einem oder mehreren Leben so weit wie irgend möglich zu kommen.

Besonders erfahrene Spieler dürfen im Laufe der Zeit einige Extrem-Modi freischalten. Diese entsprechen den normalen Betriebszuständen, bieten aber einen wesentlich höheren Schwierigkeitsgrad.

Allen Modi ist gemeinsam, dass die Levels mathematisch generiert werden. Daraus folgt, dass das Spiel auch nach mehreren Durchläufen nicht langweilig wird.

Da die unterschiedlichen Level mathematisch generiert werden, sehen diese immer anders aus.

Da die unterschiedlichen Level mathematisch generiert werden, sehen diese immer anders aus.

Top-Grafik

Pivvot ist vergleichsweise rechenleistungshungrig: Wenn dein Handy keinen Zweikernprozessor besitzt, wirst du mit diesem Programm nur wenig Freude haben. Der Lohn für die investierte Rechenleistung ist eine wunderbare Grafikdarstellung, die zugleich anregend und beruhigend wirkt. Selbiges gilt für die im Ambient-Technostil gehaltene Hintergrundmusik.

Aufgrund des einfachen Spielprinzips funktioniert die Steuerung ohne Probleme. Der Preis von rund zwei Euro relativiert sich in Anbetracht dessen, dass das Spiel komplett ohne In-App-Purchases auskommt.

Pivvot_03

Fazit

Wenn du fünf Minuten Totzeit hast, solltest du dir Pivvot einmal ansehen. Die witzige Spielhandlung sorgt dafür, dass kleinere Pausen wie im Flug vergehen. Die psychedelische Grafik und der beat-lastige Sound passen perfekt ins Bild. Die geringen Kosten sind völlig im Rahmen – der Hype um das Spiel ist voll und ganz gerechtfertigt.

Video

[pb-app-box pname=’com.whitakr.Pivvot‘ name=’Pivvot‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen