One More Line

Tam Hanna 14. Dezember 2014 0 Kommentar(e)
One More Line Androidmag.de 5 5 Sterne

In „One more Line“ musst du einfach „noch eine Linie“ ziehen. Klingt einfach, aber das ist es nicht. Es geht in hohem Tempo durch eine endlose Röhre, in der hin und wieder Punkte zu finden sind. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

onemoreline

Ähnlich wie in Sling Shot Racing kannst du nun mit einem Tap auf den Bildschirm ein Lasso in Richtung des nächsten Punktes werfen, was bewirkt, dass du dich ab sofort um diesen Punkt drehst. Aber nur ein Stück, denn du willst ja nicht ewig um den Punkt kreisen, sondern nur deine Richtung ändern. Entscheidend ist beim Loslassen das richtige Timing.

Screenshot_2014-11-28-11-47-28

Achtung, Physik

Denn danach fliegt die Linie tangential in die Richtung weiter, die sie im Moment des Lösens des Fingers von Bildschirm hat. Dies sorgt für eine nicht unerhebliche Steigerung des Schwierigkeitsgrads: Du landest an der Wand, wenn du durch zu frühes oder zu spätes Loslassen einen falschen Weiterflug wählst.

One More Line dürfte von einem höchst sadistischen Entwicklerteam produziert werden. In vielen Missionen befinden sich andere Punkte im Wendekreis: wenn du deine Linie nicht rechtzeitig vom aktuellen Fixpunkt löst, steht eine lebensbeendende Kollision unmittelbar bevor.

Screenshot_2014-11-28-11-47-29

Technisch sauber

Über Grafik und Sound gibt es nichts zu klagen. Die eher dunklen Farbpaletten sehen auf organischen Bildschirmen besonders gut aus. Ob des ressourcensparenden inneren Aufbaus ist der Titel auch für ältere Smartphones geeignet.

One More Line finanziert sich durch die Anzeige von Werbebannern. Ein In-App-Kauf erlaubt das Deaktivieren dieses Moduls – sonst gibt es im Spiel zum Glück keine Möglichkeit, Geld auszugeben.

Fazit

Es gibt Spiele, die man trotz ihrer simplen Spielhandlung einfach nicht aus der Hand legen kann. One More Line gehört mit Sicherheit dazu. Der Kampf zwischen Linien, Magneten und Schleifen ist ein wahrer Leckerbissen für Freunde ungewöhnlicher Titel. Und weil es keine In-App-Käufe gibt, ist es auch für Kinder geeignet.

[pb-app-box pname=’com.smgstudio.onemoreline‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen