Ice Age Adventures

Tam Hanna 14. September 2014 0 Kommentar(e)
Ice Age Adventures Androidmag.de 4 4 Sterne

Die Ereignisse dieses Spiels beginnen, weil ein hungriges Eichhörnchen eine Nuss in eine Eisscholle rammt. Dank einer dadurch ausgelösten tektonischen Plattenverschiebung werden die Tiere aufgeteilt. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Unbenannt-1

Deine Aufgabe besteht darin, die zerstreuten Tiere wieder zusammenzubringen. Dazu musst du Sid, das Faultier, von Insel zu Insel jagen und diverse Aufgaben erledigen. Zum Freischaufeln des Wegs sind Beeren erforderlich, die in diversen Minispielen als Belohnung anfallen.

Das eigentliche Befreien erfolgt normalerweise durch Minispiele, deren Schwierigkeitsgrad nicht allzu hoch ist. In den ersten Minuten lernst du sowohl Geschicklichkeitsspiele als auch an Temple Run erinnernde Minigames kennen.

Wichtig ist, dass die befreiten Tiere auf der Heimatinsel eine „Basis“ brauchen. Zur Errichtung dieser Gebäude sind Rohstoffe erforderlich. Besonders ärgerlich ist, dass der Bauprozess mitunter viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Vorgänge lassen sich durch Eicheln beschleunigen, die leider nur gegen echtes Geld erhältlich sind.

Screenshot_2014-08-28-15-53-18

Hoher Kaufdruck

Dank Gamelofts enormer Erfahrung gibt es über Grafik und Steuerung nichts Negatives zu berichten. Die auf Basis des Kinofilms zusammengestellten Soundeffekte sind authentisch, werden aber nur auf Englisch angeboten.

Viele Aufgaben lassen sich nur mit großem Aufwand durch normales Spielen bewerkstelligen. Für Kleinkinder ist der dadurch entstehende Kaufdruck nicht wirklich gesund.

Screenshot_2014-08-28-15-55-03

Fazit

Ice Age Adventures ist ein kurzweiliges Abenteuerspiel mit amüsanten Action-Elementen und kniffligen Minispielen. Leider ist das Game für Kinder aus zweierlei Gründen ungeeignet: Erstens ist die englische Sprachausgabe für Nicht-Muttersprachler ärgerlich, zweitens ist der penetrante Kaufdruck abstoßend.

Video

[pb-app-box pname=’com.gameloft.android.ANMP.GloftIVHM‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen