FIFA 15 Ultimate Team

Hartmut Schumacher 26. September 2014 0 Kommentar(e)
FIFA 15 Ultimate Team Androidmag.de 4 4 Sterne

Das Spiel „FIFA 15 Ultimate Team“ bringt die schönste Nebensache der Welt gekonnt auf den Bildschirm deines Smartphones. – Ja, damit ist Fußball gemeint. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

FIFA 15 Ultimate Team - Titelbild

In dem Spiel „FIFA 15 Ultimate Team“ hast du die Aufgabe, eine Fußballmannschaft zusammenzustellen, sie zu trainieren und zu managen – und sie natürlich gegen andere Mannschaften antreten zu lassen.

Das Wichtigste bei derartigen Spielen ist die Steuerung. Und da muss sich „FIFA 15 Ultimate Team“ nicht verstecken: Du lenkst die Spieler durch Antippen von Schaltflächen, die Beschriftungen tragen wie „Pass“, „Sprint“ oder „Schuss“. Alternativ dazu kannst du auch etwas intuitiver vorgehen und beispielsweise den Spieler antippen, an den du den Ball abgeben möchtest, oder mit dem Finger über den Bildschirm ziehen, um den Spieler einen Torschuss versuchen zu lassen.

Das alles lässt sich recht schnell erlernen. Und bietet mehr Raffinesse, als auf den ersten Blick erkennbar ist. Denn durch kombiniertes Antippen von Schaltflächen kannst du Aktionen auslösen, die fortgeschrittene Spielzüge ermöglichen – beispielsweise das Ausführen eines Doppelpasses oder das abrupte Abbremsen beim Dribbeln.

Um das eigentliche Laufen der Spieler musst du dich in der Regel nicht kümmern: Die Software sorgt (auf Wunsch) automatisch dafür, dass die Spieler sich auf das gegnerische Tor zubewegen. In den Situationen jedoch, in denen du die Laufrichtung beeinflussen möchtest, kannst du dies mit Hilfe eines (wahlweise fixierten oder verschiebbaren) Steuerkreuzes auf dem Bildschirm erledigen.

FIFA 15 Ultimate Team - 01

Oder gemütlich auf der Trainerbank?

Darüber hinaus gibt es den Modus „schnelle Simulation“. In diesem Modus nimmst du nicht direkt Einfluss auf das Spielgeschehen. Stattdessen hängt der Ausgang einer Partie ausschließlich von den Fähigkeiten der eingesetzten Spieler ab – und von grundlegenden strategischen Entscheidungen, die du noch während der Begegnung korrigieren darfst. Dabei allerdings bekommst du nicht das komplette Spiel zu Gesicht, sondern erhältst lediglich eine Live-Auflistung der wichtigsten Ereignisse.

Durch Erfolge bei den Spielen verdienst du virtuelles Geld, mit dem du Spieler oder Ausrüstungsgegenstände hinzukaufen kannst. Ungeduldige oder sehr ehrgeizige Gemüter können auch echtes Geld ausgeben.

FIFA 15 Ultimate Team - 02

Realismus ist Trumpf

Der Reiz von „FIFA 15 Ultimate Team“ liegt unter anderem in der wirklichkeitsgetreuen Darstellung. Das betrifft nicht nur die Stadien und das Spielgeschehen, sondern auch die eigentlichen Spieler: Die Software stellt über 10.000 Spieler aus mehr als 500 realen Teams zur Auswahl. Bei vielen Spielfiguren basiert das Aussehen auf eingescannten Gesichtern der echten Fußballer. Die App kennt Spieler unter anderem aus deutschen, österreichischen, französischen, britischen, italienischen, türkischen, griechischen und russischen Fußball-Ligen.

In den kurzen Spielpausen (also beispielsweise nach einem Torschuss) bekommst du Nahaufnahmen der Spieler zu sehen, die mit typischer Gestik und Mimik ihre Emotionen kundtun. Das hat zwar keinen Einfluss auf das Spielgeschehen, trägt aber viel zur Atmosphäre bei. Dies gilt auch für die enthusiastischen Geräusche des virtuellen Publikums. Das Tüpfelchen auf dem i sind in dieser Hinsicht die Audiokommentare von Sportreportern, die auf Wunsch während der Partien zu hören sind.

FIFA 15 Ultimate Team - 04

Fazit

„FIFA 15 Ultimate Team“ ist eine gelungene Fußballsimulation, die durch eine einfache, aber nicht primitive Steuerung überzeugt – und durch die realistische Darstellung.

[pb-app-box pname=’com.ea.game.fifa15_row‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen