Antrag genehmigt: SpaceX kann mit dem Aufbau des Satelliten-Internets beginnen

Philipp Lumetsberger 20. Februar 2018 Kommentare deaktiviert für Antrag genehmigt: SpaceX kann mit dem Aufbau des Satelliten-Internets beginnen Kommentar(e)

Dem Raumfahrt-Unternehmen SpaceX wurde von der US-Aufsichtsbehörde FCC ein Antrag genehmigt, der es dem Unternehmen erlaubt, ein US-Breitbandnetz per Satellit aufzubauen.

Bild: SpaceX

Bild: SpaceX

Eine Internetverbindung via Satellit ist vor allem in jenen Gegenden interessant, die per Glasfaserkabel bzw. Mobilfunk nicht abgedeckt werden können. Die ersten beiden Satelliten werden zu Testzwecken bereits in Kürze mit einer Falcon-9-Rakete in den Weltraum geschickt. Anders als beim bisherigen Satelliten-Internet, sollen die SpaceX-Satelliten die Erde in einer wesentlich näheren Umlaufbahn umkreisen. Dadurch soll die Latenzzeit des Breitband-Internets wesentlich verkürzt werden. Der ehrgeizige Plan von SpaceX-Gründer Elon Musk sieht vor, dass die ganze Welt bis zum Jahr 2024 flächendeckend mit Satelliten-Breitband-Internet versorgt wird. Für dieses Unterfangen sind jedoch insgesamt 4.425 Satelliten notwendig. Bereits Anfang 2019 will SpaceX dann die ersten funktionstüchtigen Satelliten ins All befördern.

Quelle: Reuters

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen