About Ebola: Eine App, die aufklärt und versucht, Panik rund um das Virus zu vermeiden

9. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

„Ebola ist in Europa angekommen!“, das ist die Schlagzeile, die wir seit einigen Tagen immer und immer wieder hören. Sollen wir der Panikmache zu Recht verfallen oder sollen wir dieses Heraufbeschwören von Weltuntergangsstimmung als Medienhype abtun? Eine App gibt die Antwort.

1

Allerdings auf Englisch. Aber so gut ist unser Englisch schon, dass wir die wichtigsten Maßnahmen setzen können, um dem Virus großräumig auszuweichen. „Do not eat … bats and any primates …“, heißt es im Kapitel „Don’t do this“ gleich zu Beginn. Und wir wissen dank unserer Grundkenntnisse in Englisch, dass wir keine Fledermäuse und Affen verspeisen sollen. Schade, gehören sie doch zu unseren Lieblingsspeisen.

Was ist Ebola?

Okay, über so ein tödliches Virus macht man keine Witze. Also heben wir auch die seriösen Texte der App hervor. Sie klären uns auf, was Ebola eigentlich ist, was wir tun sollen, um es nicht zu bekommen und was wir auf keinen Fall tun sollen.

Habe ich Ebola?

Das Kapitel „Do I have Ebola?“ geht der Frage nach, wie man die Symptome deuten muss. Und klärt uns darüber auf, dass das Virus nur durch Körperflüssigkeiten übertragen werden kann. Und auch nur dann, wenn jemand bereits daran erkrankt ist, nicht wenn er infiziert ist.

Alles eher beruhigend als panikmachend. Wohlan! Wir streichen die Affen von unseren Speisezetteln und meiden in den betroffenen Gebieten direkten Kontakt mit Leuten, die Fieber, Kopfweh, Durchfall etc. haben. Und ordnen weitere Horrormeldungen aus den Medien als Aufmerksamkeit heischende Neuigkeiten ein, die viel Quote bringen sollen.

Interessant an dieser App ist, außer dass sie tatsächlich sehr informativen Charakter hat, dass es einer App Bedarf, um unsere Aufmerksamkeit zu erlangen. Fast hätten die Entwickler der App den Text längenmäßig auch in den Beschreibungstext im Play Store untergebracht. Aber wer schaut sich das schon an? Eine App about Ebola ist das beste Mittel zur Informationsweitergabe. Recht so!

Übrigens sie wurde unter dem Creative Commons Copyright herausgegeben. Weiterverbreitung ist erwünscht.

Und hier kannst du sie herunterladen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen