Archos will ebenfalls in den Smartphonemarkt einsteigen

Tam Hanna 26. März 2013 2 Kommentar(e)

Der französische Hersteller Archos ist seit langer Zeit im Tabletmarkt unterwegs – auch die hauseigenen Mediaplayer laufen unter Android, was Lizenzkosten beim Erwerb eines Betriebssystems spart.

Nachdem das Unternehmen in einer Pressemeldung angekündigt hat, in Zukunft auch Smartphones bauen zu wollen, liefert Golem nun erste Informationen aus Insiderquellen aus.

Angeblich plant Archos drei verschiedene Telefone. Das Platinum 48 ist dabei das High-End-Modell, das mit einem 4.8 Zoll großen IPS-Display mit der Auflösung von 1280×800 aufwartet. Als Prozessor kommt ein vierkerniger Chip von Mediatek zum Einsatz, die GPU kommt aus dem Hause PowerVR.

Das Titanium 52 hat einen 5.2 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln. Auch die restlichen Spezifikationen sind wesentlich schlechter – wie das Low-End-Modell kommt auch hier ein Dualcore-Prozessor mit einer Taktrate von nur 1.2 GhZ zum Einsatz.

Als Low-End-Telefon kommt ein Carbon 35 genanntes Produkt auf den Markt. Es hat einen 3.5 Zoll großen Bildschirm mit der von PalmOS bekannten Auflösung von 320×480 Pixeln – dank eines Preises von nur 90 Euro sollte dieses Gerät Fans finden.

Nachdem Archos mit Tablets und Media Playern Erfahrungen gesammelt hat, folgen bald erste Smartpones.

Nachdem Archos mit Tablets und Media Playern Erfahrungen gesammelt hat, folgen bald erste Smartphones.

Weitere Informationen zum Thema finden sich in der folgenden Presseaussendung, die im PDF-Format vorliegt…

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen