Google forscht mit der Oxford Universität an Künstlicher Intelligenz

Daniel Kuhn 26. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Dass Google daran arbeitet, künstiliche Intelligenz voranzutreiben ist nicht neu, nun hat sich das Unternehmen aber mit der Oxford Universität zusammengeschlossen, um den Bereich schneller voran zu treiben.
Auch interessant: Microsoft: Nadella stellt Google X-Labs ähnliches Team auf die Beine

Oxford University

Der Film Her von Spike Jonze ist Science Fiction. Die dort gezeigte Zukunft, in der ein Betriebssystem so intelligent ist, dass es sich mit dem Nutzer unterhält und sogar eine persönliche Beziehung zwischen den beiden entsteht, liegt allerdings gar nicht so weit in der Zukunft. Um dieser Realität einen großen Schritt näher zu kommen, sind Google und die Oxford Universität in England nun eine Partnerschaft eingegangen und gemeinsam das Potenzial künstlicher Intelligenz näher zu erforschen.

Der Schwerpunkt der gemeinsamen Forschungsarbeit liegt auf Bilderkennung und der Verarbeitung natürlicher Sprache. Für diesen Zweck hat Google sieben Experten auf dem Gebiet angeheuert, von denen drei eine Professur an der Oxford Universität innehaben und auch behalten werden. Die neuen Mitarbeiter werden Googles DeepMind-Projekt verstärken.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird Google zudem einen „substanziellen“ Betrag spenden, um eine Zusammenarbeit mit dem Computer Science Department der Universität zu etablieren. Dies beinhaltet Internships für Studenten, eine gemeinsame Vortragsreihe und Workshops.

Im Januar hatte Google DeepMind übernommen, um an künstlicher Intelligenz zu forschen. Die Ergebnisse könnten nicht nur für ein intelligentes Betriebssystem wie im Film Her herhalten, sondern auch der geplanten Modellstadt, den Roboterplänen und vor allem dem selbstfahrenden Auto zugutekommen, an denen Google bereits unter Hochdruck arbeitet. Und Plötzlich scheint auch Knight Rider gar nicht mehr so unrealistisch.

Quelle: Google Blog (via The Next Web)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen