Google I/O: Android M Ankündigung, Sprachaktionen und vieles mehr

Redaktion 7. Mai 2015 0 Kommentar(e)

Ende Mai findet die Entwickler-Konferenz Google I/O statt. Aufgrund des bereits veröffentlichten Programms dürfen wir auf die Enthüllung von Android M, der Verbesserung der Spracheingabe sowie vielen weiteren Funktionen und Neuerungen hoffen.

Auch interessant: Microsoft behauptet Android wäre ein … Haufen und vergisst dabei das Wichtigste

muffin_morguefile

Mit der Publikation des Zeitplanes für die Google I/O bekommen wir schon einen ungewöhnlich tiefen Einblick in die geplanten Vorstellungen und Ankündigungen von Google. Beispielsweise steht wieder einmal die Vorstellung einer neuen Android-Version auf der Agenda.

Android M (vermutlich Muffin) wird wieder im Stil von Android Lollipop zuerst klein angekündigt und in einer Vorab-Version an die Entwickler rausgegeben, während man dann gegen Ende des Jahres die finale Version veröffentlicht. Im Falle von Android 5.0 machte diese Vorgehensweise Sinn, denn immerhin wurde mit der jüngsten Iteration ein vollkommen neuer Stil eingeführt und die App-Entwickler haben eine gewisse Zeit benötigt um ihre Anwendungen entsprechend anzupassen. Da in Muffin vermutlich keine so großen Umbauarbeiten stattfinden werden, wäre eine Ankündigung auf der Google I/O und spätere Veröffentlichung zwar nicht unbedingt notwendig, allerdings hatte man mit dieser Vorgehensweise eine Menge Aufmerksamkeit bekommen.

Was die neuen Funktionen von Android M betreffen, gibt es noch nicht viele Informationen. Lediglich das „Android for Work“ Update steht im Raum und wurde auch bereits von Google offiziell kommuniziert, auch wenn es vermutlich keine Absicht war. Darin ist auch bereits die Rede von „Android M“ gewesen. Der Eintrag wurde zwar bereits von Google entfernt, allerdings gibt es schon eine Vielzahl an Beweis-Screenshots.

chromecast

Chromecast 2

Zusätzlich zu Android M wird vermutlich auch noch ein neuer Chromecast vorgestellt werden. Der HDMI-Dongle von Google hat sich aufgrund des niedrigen Preises und der Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten zu einem echten Verkaufsschlager gemausert. In Verbindung mit einer neuen Version des Google-Cast-Protokolls, welches das Zusammenspiel zwischen Tablet, Smartphone, etc. und dem Chromecast verbessern soll, könnte uns auch eine neue Generation des Sticks ins Haus stehen.

Google_IO_Hands_free

Apps per Sprache steuern

Neben den anderen Standard-Themen wie Android TV, Android Wear und Co. gibt es noch einen sehr interessanten Eintrag auf der Agenda der Google I/O. Die Rede ist von „Your app, now available hands-free“. Im Prinzip spricht Google dabei von einer Sprachsteuerung für Apps. In den USA funktioniert die Sprachsteuerung der Google Apps bereits via Google Now. In Anbetracht des Eintrags auf der Google I/O-Webseite könnte uns durchaus eine Veröffentlichung von APIs und entsprechenden Entwickler-Schnittstellen bevorstehen, die uns eine vollkommen freihändige Bedienung des Smartphones ermöglichen könnten.

Wir sind schon irrsinnig gespannt auf die kommende Google I/O, die am 27. Mai ihre Pforten öffnet. Worauf freust du dich am meisten bzw. was würdest du dir für Neuerungen von Google wünschen? Hinterlass uns deine Ideen und Vorschläge in den Kommentaren.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen