Sony PR-Stunt: Octopus nimmt unter Wasser Fotos von Besuchern auf

13. April 2015 0 Kommentar(e)

Sony zeigt mit einer kreativen Werbeidee auf: Ein Oktopus schießt Fotos mit einer Kamera des japanischen Herstellers – und das gar nicht mal schlecht. Wir haben ein Video für euch.

Auch interessant: Virtual Reality: Dieser Typ nutzt Google Cardboard um seiner Frau einen Heiratsantrag zu machen (Video)

octopus-sealife-sony

Die Idee ist so einfach wie genial: Am Aquarium des Meeresbewohners, der übrigens Rambo heißt, wurde eine TX30, eine Kompaktkamera von Sony, befestigt. Ein wasserdichter Auslöser befindet sich dank einer Spezialkonstruktion im Wasser, der Oktopus kann diesen mit seinen Tentakeln betätigen. Ganze drei Anläufe soll das intelligente Tier gebraucht haben, um das System zu verstehen, erzählt sein Trainer – und weißt darauf hin, das manche Menschen mitunter länger brauchen würden. Wenn immer sich nun eine Gruppe Schaulustiger vor dem Glas positioniert, drückt der Krake auf den roten Knopf – und schon ist das Foto geschossen.

Wer sich das Ganze nun selbst ansehen will: Ab nach Auckland, Neuseeland. Im dortigen Sea Life lebt Rambo, Sony hat mit dem Wasserpark eine Kooperation. Davon profitieren natürlich beide Seiten: Das Sea Life freut sich über eine neue Attraktion, einhergehend mit wachsendem Besucherandrang – immerhin kann man sich ja von einem echten Oktopus knipsen lassen. Zudem wandern pro geschossenem Bild zwei US-Dollar in die Kasse des Meeresbewohners, das Geld wird dann für verschiedene Sea Life-Programme hergenommen. Und Sony? Die Mannen in der Marketingabteilung dürfen sich über einen gelungenen Clou freuen, immerhin wird rund um den Globus von der ungewöhnlichen Aktion berichtet.

Ob Rambo schon weitere Aufträge an Land gezogen hat – Wortspiel – ist übrigens noch unklar, Gerüchten zufolge hat Heidi Klum aber schon anfragen lassen.

Eure Meinung zur tierischen Sony-Marketingaktion?

Quelle: Sea Life [via PetaPixel]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen