Hyundai will Autoschlüssel durch Smartphone ersetzen

Redaktion 2. Januar 2013 1 Kommentar(e)

Auch in der Automobilbranche werden die Smartphones immer mehr in die PKW der Zukunft integriert. Die jüngste Neuheit ist die Ersetzung des Autoschlüssels durch das Smartphone.

Möglicherweise denkt sich der Automobilhersteller Hyundai, dass Keyless-Go-Systeme schon wieder altbacken sind und entwickelt daher einen noch moderneren Schlüssel für Autos – indem er das Smartphone in den Key verwandelt. Via NFC kommunizieren Handy und Auto, welches mit einem Knopfdruck gesperrt und geöffnet werden kann. Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange: Der Automobilhersteller ist des Weiteren mit einer noch besseren Integration der verschiedenen Automobil-Gerätschaften beschäftigt. So sollen Smartphones zukünftig in die Mittelkonsole eingesteckt werden und eine individuelle Oberfläche erscheint. Dieses Konzept sieht beispielsweise vor, dass sich der bevorzugte Radiosender oder die Sitzposition automatisiert einstellt.

Hyundai will mit Hilfe von Smartphones und NFC die Autos ab 2015 via Handy verschließen und öffnen. (Foto: Hyundai)

Klarer Trend

Wie diese jüngsten Ergebnisse zeigen ist ein klarer Trend in Richtung Integration der Smartphones in die Autos absehbar. Google hat mit dem selbstfahrendem Auto ja angefangen und auch Continental ist angeblich an der Entwicklung eines solchen Autos dran. Was die Sicherheit des Konzeptes von Hyundai betrifft, wird man vermutlich nicht um diverse Vorkehrungen wie PIN-Abfrage etc. herumkommen.

Quelle: Hyundai (via: n-droid)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen