Tagesrückblick 2. Januar

Redaktion 2. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Ausgeruht melden wir uns im neuen Jahr mit frischem Wind wieder zurück. Die wichtigsten Meldungen des ersten Arbeitstages im Jahr 2014 haben wir hier noch einmal zusammengefasst.

Google stellt die kürzlich aufgekaufte App Bump ein

Drei Monate nach dem Google das Unternehmen, welches hinter Bump steckt, gekauft hat (wir haben berichtet), wird der Support der Anwendung eingestellt. Auch aus dem Play Store wird die nützliche App verschwinden. Es ist anzunehmen, dass Google die Funktionalität in eine der nächsten Android-Versionen einarbeiten wird. Die vollständige Meldung könnt ihr hier nachlesen.

Sony soll für 2014 an einem Windows Phone-Smartphone arbeiten

Windows Phone kämpft nach wie vor um einen sicheren Platz auf dem Smartphone-Markt. Während Nokia die Smartphone-Sparte an Microsoft verkauft hat, hat sich das Unternehmen aus Redmond von den Lizenzgebühren für das mobile Betriebssystem verabschiedet. Damit soll es für mehr Hersteller attraktiver werden, Windows Phone-Geräte anzubieten und Sony zeigt sich bereits interessiert. Hier erfahrt ihr alle Details dazu.

xperia_windows_phone2000

Android im Auto: Google und Audi stellen Infotainment-System auf CES vor

Google wird zusammen mit Audi auf der CES in Las Vegas eine Kollaboration ankündigen. Das Ziel ist es, Android in Form eines Infotainment- und Informationssystems in die Autos zu bringen. Was das System kann und was die Konkurrenz derweil macht, haben wir in diesem Bericht zusammengefasst.

Ausblick: Diese Spiele bringt das neue Jahr

Zum Jahreswechsel ist es nicht nur an der Zeit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen – auch ein Ausblick auf das , was 2014 kommt, ist interessant. Wir geben einen kleinen Ausblick auf einige Spielekracher, die zu Beginn des Jahres 2014 ins Haus stehen. Den Artikel findet ihr hier.

HTC One Nachfolger soll eine wechselbare Kamera-Linse haben

Bereits beim One verabschiedete sich HTC vom Megapixel-Wahn: Das Flaggschiff sollte Käufer mit der eigens entwickelten UltraPixel-Kamera anlocken. Auch beim Nachfolger soll HTC wieder auf eine spezielle Kamera setzen – diesmal mit wechselbaren Linsen. Hier gibt’s alle Infos dazu.

Erstes Foto des Nokia Android-Smartphones gesichtet

Bereits im alten Jahr hat das Android-Smartphone aus dem Hause Nokia für Aufsehen gesorgt. Gerüchten zufolge soll das finnische Unternehmen an einem Gerät arbeiten, das nicht mit Windows Phone sondern mit Android läuft. Jetzt verdichten sich die Gerüchte noch weiter, denn es gibt das erste (geleakte) Foto des Smartphones zu bestaunen. Das Foto findest du in diesem Artikel.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen