Tagesrückblick 23. Januar

Redaktion 23. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Angefangen von einem Patentstreit, über eine neue smarte Brille bis hin zu einem neuen Smartphone von Motorola für 40 Euro, war heute einiges Los in der Android-Welt. Hier noch einmal die Schlagzeilen im Überblick.

Nokia: Dank Patenten und fehlender Handy-Sparte auf Gewinnkurs

Die Handy-Sparte des finnischen Herstellers Nokia wurde ja bekanntlich von Microsoft übernommen, da die Absatzzahlen der Smartphones nie wirklich in die Gänge gekommen sind. Demzufolge hat man Jahr für Jahr einen Verlust eingefahren. Nun könnte das Unternehmen zum ersten Mal seit zwei Jahren einen positiven Jahresabschluss verzeichnen – den zahlreichen Patenten und der abhanden gekommenen, defizitären Handy-Sparte sei Dank. Hier findest du den vollständigen Artikel dazu.

T-Mobile steigt in den USA ins Bankwesen ein

Um das mobile und bargeldlose bezahlen zu forcieren, hat sich nun der Mobilfunkanbieter T-Mobile (US) mit “The Bancorp Bank” zusammengeschlossen und bietet eine Prepaid-Karte in Kombination mit einer App an. Damit ist das Shopping im Internet und auch im Supermarkt ein Kinderspiel. Alle infos dazu haben wir in diesem Bericht zusammengefasst.

Die Prepaid-Karte ist in Verbindung mit einem Vertrag in den USA für Lau erhältlich.

Die Prepaid-Karte ist in Verbindung mit einem Vertrag in den USA für Lau erhältlich.

Google droht 125 Millionen-Dollar-Strafe wegen Patentverletzung

Die Firma SimpleAir hat bekanntgegeben, dass sie Google auf 125 Millionen Dollar Schadenersatz verklagen will, weil der Konzern aus Mountain View zwei Patente für Push Notifications verletzt. Die vollständige Story gibts hier.

Madcatz MOJO wurde gerootet und erhält Zugang zum normalen Play Store

Die Madcatz MOJO stellt das größte Konkurrenzprodukt zur OUYA dar. Jene Konsole wurde nun gerootet und kann somit auch auf die Apps des regulären Google Play Store zugreifen. Damit bietet die Konsole eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Anwendungen. Eine Anleitung sowie weitere Infos haben wir in diesem Artikel vorbereitet.

Motorola CEO: Einsteiger-Smartphone für rund 40 Euro ist in Arbeit

Bereits das Moto G hat gezeigt, dass gute Hardware und günstiger Preis kein Widerspruch sein müssen. Aber wie tief kann der Preis noch sinken, ohne Abstriche bei der Leistung in Kauf zu nehmen? Geht es nach Dennis Woodside, ist das Ende der Preisstange noch lange nicht erreicht. In einem Interview hat der Motorola CEO ein Smartphone für umgerechnet nur 40 Euro angekündigt. Hier erfährst du mehr dazu.

Atheer One Smart Glasses: Futuristischer Google Glass-Konkurrent auf Indiegogo finanziert

Google Glass ist die Augmented Reality-Brille, auf die (fast) alle warten. Via Indiegogo wurde jetzt ein Konkurrenzprodukt finanziert, das sehr viel Potential hat – die Atheer One Smart Glasses. In unserem Bericht findest du Infos und Videos zum Gerät.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen