CulCharge: Mobiles Ladegerät für den Schlüsselbund

7. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Wir haben mal wieder ein interessantes Indiegogo-Projekt aus den Untiefen der Crowdfunding-Plattform gefischt: Ein mobiles Ladegerät ist uns aufgefallen. Nicht spektakulär, dank der handlichen Größe und einigen Zusatzfeatures aber ein idealer Begleiter für unterwegs.

Auch interessant: Atom: Smartphone-Akku beim Radfahren per Muskelkraft aufladen

culcharge-main

Das erhoffte Sammelziel von 60.000 US-Dollar ist bereits erreicht, mittlerweile wurden bereits über 100.000 Dollar gesammelt. Das Projekt scheint also gut anzukommen – was nicht weiter verwundert: Hinter CulCharge versteckt sich ein kleiner Anhänger für den Schlüsselbund, der allerdings mit drei Funktionen aufwarten kann: Im Inneren des Gadgets ist ein 1000 mAh starker Akku verbaut, das integrierte Kabel dient zum Laden externen Geräte und auf Wunsch auch als herkömmliche Leitung zur Datenübertragung.

CulCharge hat dabei mit 5,5 Zentimetern Länge nicht einmal annähernd die Größe einer Kreditkarte, sollte in der Hosentasche also nicht stören. Klar: 1000 mAh sind nicht die Welt, die Akkus der meisten Smartphones lassen sich damit aber durchaus um 20 bis 40 Prozent aufstocken – wenn Not am Mann ist auf jeden Fall praktisch. Zu kaufen gibt es das kleine Teil sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte; in den beiden Versionen unterscheidet sich aber einzig der verwendete Stecker.

Fehlen noch die Preise: 29 US-Dollar sind für die iOS-Variante fällig, günstige 24 US-Dollar für die Android-Version. Im Einzelhandel sollen die beiden Versionen dann für 40 beziehungsweise 30 US-Dollar den Besitzer wechseln. Ausgeliefert wird der CulCharge voraussichtlich im Dezember diesen Jahres, im Handel aufschlagen wird das kleine Gadget dementsprechend wohl erst 2016. Wer zuschlagen will: Eile ist geboten, die Kampagne läuft nur noch vier Tage.

Quelle: Indiegogo

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen