Moto 360 zeigt die gleichen Infos wie eckige Android Wear-Smartwatches an und kommt mit Helligkeitssensor

Redaktion 25. Juli 2014 0 Kommentar(e)

Motorola bringt uns mit der Moto 360 eine der am ehesten wie eine richtige Uhr aussehende heiß erwartete Smartwatch. Trotz des runden Displays soll sich die Anzeige der Inhalte nicht von einer anderen Android Wear-Watch unterscheiden.

Auch interessant: Smartwatch, Google Glass und Co. sind nicht das nächste große Ding, so eine Studie

Moto-360-5

Ob rund oder eckig, dank Android Wear zeigen alle Smartwatches die Inhalte vollkommen gleich an. Bisher gab es ja nur eckige Smartwatches die mit Googles speziell für Wearables angepasstem Betriebssystem ausgestattet sind, denn die LG G Watch sowie die Gear Live von Samsung verfügen beide über ein eckiges Display. Viele haben sich gefragt, wie und vor allem ob Motorola es schafft das runde Display richtig auszunutzen oder ob man durch diese Form an Anzeigefläche verliert. Wie sich jetzt herausstellt ist es egal ob rund oder eckig.

smartwatch_g_watch_moto_360

In einem Post von Roman Nurik hat er gezeigt, dass die angezeigte Fläche fast gleich groß bleibt und durch das runde Design der Moto 360 nicht beeinträchtigt wird. Zwar nimmt die Displayauflösung des Anzeigebereichs auf 108 x 108 Pixel ab, anstatt den 116 x 116 Pixel einer eckigen Smartwatch. Aufgrund des Designs bleiben beim runden Gerät rund 26 Pixel auf jeder Seite ungenutzt bzw. auf denen der Wallpaper zu sehen ist. Bei der G Watch sind das beispielsweise nur 12 Pixel pro Kante.

Moto 360 kommt mit Helligkeitssensor

Doch damit nicht genug! Jüngsten Meldungen zufolge wird die Moto 360 über einen Helligkeitssensor verfügen, der die Display-Helligkeit je nach Lichteinstrahlung regeln soll. Dies kann auch schon als gesichert angesehen werden, denn in einem Interview von TechCrunch mit Cathay Bi (eine Mitarbeiterin von Motorola) wurde das von ihr bestätigt. Fraglich ist nur, ob es die Moto 360 auf eine höhere Helligkeitsstufe schafft, als die derzeitigen Geräte, denn vor allem draußen unter direktem Sonnenlicht kann man auf der Gear Live sowie G Watch trotz der höchsten Helligkeitsstufe absolut nichts erkennen.

Quelle: Roman Nurik, YouTube

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen