Toshiba präsentiert sehr effizienten Receiver-Chip für drahtloses Laden nach Qi-Standard

lukas 3. April 2014 2 Kommentar(e)

Der vorgestellte Receiver-IC von Toshiba, welcher mittels Qi-Standard das Smartphone drahtlos laden kann, überzeugt durch eine sehr hohe Effizienz von 95 Prozent bei maximal 5 Watt. Somit ist die Technik was Ladegeschwindigkeiten angeht fast ident mit der eines regulären Netzteils mit Stromkabel.

toshiba

Induktionsladegeräte und Geräte mit entsprechender Lademethode (wie etwa das Nexus 5 oder das Nexus 7 (2013)) sind praktisch. Ein Nachteil ist aber, dass das Aufladen länger dauert als per Kabel und dass es zu einer hohen Wärmeentwicklung verknüpft mit hohem Energieverlust kommt. Der Toshiba-Chip soll diese Mankos aber ausgleichen.

Eine erste Variante des neuen Chip für drahtloses Laden mit bis zu 5 Watt wurde bereits im Sommer 2010 vorgestellt. Gearbeitet wird hier mit der elektromagnetischen Induktion, welche mittels eines Magneten und einer Spule Energie überträgt. Toshiba hat aber erst jetzt die Serienfertigung des Receiver-IC und des zugehörigen Transmitters der Ladestation / Ladekissen gestartet. Wir dürften also schon bald Smartphones, Tablets und Ladestationen mit schnellerer und effizienterer Induktionsladung als bisher sehen.

Ein Vergleichbares Produkt wäre der Chip des Nokia Lumia 1020, jedoch kann dieser bei der Effizienz von nur 5 Prozent nicht mithalten. Das heißt, der Chip aus dem Hause Nokia nimmt mehr Wärme auf und überhitzt so beim Aufladen stark. Bei Toshiba kommen aber auch nur 5 Watt zum Einsatz. Anders als bei Nokia, welche beim Lumia 1020 auf stärkere 7,5 Watt setzen.

Quelle: Golem

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_LW

Lukas Wenzel   Projektleitung Print

Lukas ist seit 2009 im CDA-Verlag tätig. Er ist als Projektleiter für die Koordination der Redaktion und der Grafikabteilung zuständig.

Facebook Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen