HTC Desire Eye: Das Selfie-Phone wurde jetzt offiziell vorgestellt

Redaktion 9. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Gestern Abend hat HTC ein Presseevent abgehalten, auf welchem das „Selfie-Phone“ Desire Eye sowie die ActionCam-Alternative „RE Camera“ vorgestellt wurde. Wir werfen hier zuerst einmal einen Blick auf das neue Smartphone.

Auch interessant: HTC bestätigt Smartwatch, Launch für 2015 geplant

Das ist das neue Desire Eye von HTC in der Farbe Blau. (Foto: HTC)

Das ist das neue Desire Eye von HTC in der Farbe Blau. (Foto: HTC)

Wir haben das Desire Eye schon das eine oder andere Mal in der Gerüchteküche zu Gesicht bekommen. Mit einer 13 MP-Kamera an der Vorderseite ist das Smartphone der wahre Selfie-König, denn eine derartige Auflösung hat noch keine Front-Linse eines anderen Smartphones auf den Tisch gelegt.

Powerhaus

Doch sehen wir uns zuerst einmal die technischen Daten des Geräts an. Dem jüngsten Smartphone der Desire-Serie wird ein Snapdragon 801 Quad Core-Prozessor mit 2,3 GHz Taktung und 2 GB RAM mit auf den Weg gegeben. Die Android-Version 4.4.4 mit Sense 6 wird auf einem 5,2 Zoll großen Display in Full HD angezeigt. Speichertechnisch haben wir es hier mit einem 16 GB großen Flash-Chip zu tun, der via microSD auch noch um 128 GB erweitert werden kann. Ein 2.400 mAh großer Akku soll das Desire Eye durch den Tag bringen. All diese Hardware-Komponenten sind in ein Polycarbonat-Gehäuse gepfercht, welches mit 151,7 x 73,8 x 8,5 zwar größer ist als das HTC One (M8), allerdings ist das neue Gerät der Desire-Serie dünner. Außerdem gilt es dank IPX7-Zertifizierung bis zu einem Meter wasserdicht, sofern es nach spätestens 30 Minuten aus dem Wasser geholt wird.

Vor allem die große Linse an der Vorderseite des Smartphones sticht ins Auge. (Foto: HTC)

Vor allem die große Linse an der Vorderseite des Smartphones sticht ins Auge. (Foto: HTC)

13 Megapixel

Damit kommen wir auch schon zum eigentlichen Merkmal des Smartphones – nämlich zur Kamera an der Vorderseite. Dort befindet sich nämlich eine f/2.2, 22mm-Linse, deren Sensor in 13 MP auflöst. Besonders auffallend ist das Weitwinkel-Objektiv sowie die HDR-Funktion, mit der nun auch Selfies enorme Unterschiede in Sachen Beleuchtung haben können. Rückwertig ist natürlich auch eine Kamera verbaut, die aber mit der Blendenzahl f/2.0 ausgestattet ist und über eine 28 mm-Linse verfügt. Auch hier wird auf Weitwinkel und HDR-Funktionalität gesetzt. Eine Dual LED besitzen beide Kameras.

Das Smartphone wird auch in Rot erhältlich sein.

Das Smartphone wird auch mit rotem Rahmen erhältlich sein. (Foto: HTC)

Mehr Funktionalität

Doch nicht nur die technischen Merkmale der Shooter wurden verbessert, sondern auch an der Handhabung und deren Funktionen hat HTC geschraubt. Ein dezidierter Kamerabutton an der Gehäuse-Kante soll für eine praktischere Handhabung sorgen und vor allem soll sich die Kamera so schneller aus dem Standby starten lassen.

Neben dem eigenen Knopf sind auch noch zusätzliche Software-Funktionen eingearbeitet worden. So ist es zum Beispiel jetzt möglich mit einem Wisch zwischen den unterschiedlichen Aufnahme-Modi zu wechseln. Zwischen Front- und rückseitiger Linse sowie Splitscreen und Bild in Bild kannst du somit schnell wechseln.

Anfang November soll das Desire Eye hierzulande für einen Preis von 529 Euro erhältlich sein.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen