LG G4: Vorstellung am 28. April, die Spezifikationen und Gerüchte im Überblick

Redaktion 31. März 2015 0 Kommentar(e)

Während das Samsung Galaxy S6 und das HTC One M9 bereits vorgestellt und von der Fachpresse getestet wurden hat sich LG bezüglich des kommenden Flaggschiffs G4 noch ziemlich bedeckt gehalten. Allzu lange müssen wir aber nicht mehr warten, denn eine Einladung des koreanischen Herstellers stellt uns jetzt die Vorstellung des neuen LG G4 in Aussicht.

Auch interessant: Huawei P8: Octa Core-Flaggschiff bei Zulassungsbehörde aufgetaucht

LG_G4_einladung

„See the Great, Feel the Great“ Diese beiden Phrasen sind auf der Einladung zu den Presseevents zu erkennen, wobei der Buchstabe G in dem LG-typischen Font gehalten ist. Damit ist klar, dass wir ein LG G-Gerät zu Gesicht bekommen und höchstwahrscheinlich wird es das neue G4 sein.

Ein weiteres Merkmal ist der Hintergrund: Hier ist ein braunes Leder zu sehen. Klatscht jetzt auch LG ein Lederimitat an die Rückseite des neuen Flaggschiff-Geräts? Durch eine Lederrückseite wurde sich sowohl das Aussehen als auch die Haptik des Smartphones ändern, wodurch die Phrase durchaus ihre Berechtigung hat und damit quasi auch geklärt ist. LG könnte aber auch eine generelle Änderung bzw. Anpassung des Designs in der Pipeline haben. Derzeit können wir über das Design des vermeintlichen neuen Flaggschiffs nur spekulieren, aber allzulange müssen wir ja zum Glück nicht mehr im Dunkeln tappen.

LG_G4_Note_front_back

Benchmark zeigt die Spezifkationen

Wenn wir schon zum Design keine Äußerungen tätigen können, so wissen wir dennoch schon die technischen Daten des vermeintlichen LG G4. Ein Testresultat von einem Gerät im GFXBench zeigt ein Gerät mit Android 5.1, QHD-Display und einer Hexa Core CPU, die mit 1,8 GHz pro Kern getaktet ist. Letzteres ist besonders überraschend, denn immerhin kommen die derzeitigen Flaggschiffe (Galaxy S6 und HTC One M9) mit dem neuen Snapdragon 810 daher. Auch das LG G Flex2 ist mit dem Chip ausgestattet. Daher ist es etwas verwunderlich, dass beim Flaggschiff ein etwas schwächerer Prozessor zum Einsatz kommen soll.

Der Chip wird von einer Adreno 418 GPU unterstützt und darf auf 3 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Als Kamera an der Rückseite fungiert ein 15 MP-Shooter, wobei vorne eine 7 MP-Linse vorne verbaut ist. Die geknippsten Fotos werden auf dem internen Speicher, der 32 GB misst, abgelegt.

Eure Meinungen zu den vermeintlichen Spezifikationen des LG G4? Was würdet ihr euch vom Smartphone des koreanischen Herstellers wünschen? Schreibt uns eure Verbesserungen bzw. Wünsche in die Kommentare.

Quelle: AndroidAuthority, GFXBench

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen