OnePlus One: Erste Alpha-Version der eigenen ROM verfügbar (Download)

Redaktion 2. Januar 2015 0 Kommentar(e)

Damit das Jahr 2015 gleich einmal süß anfängt, hat sich OnePlus etwas besonderes einfallen lassen und bereits die erste Alpha-Version der eigenen ROM fürs One veröffentlicht. Jeder der im Besitz eines solchen Geräts ist, kann das Betriebssystem bereits ausprobieren.

Auch interessant: Diese Angaben über das OnePlus Two sind wohl zu schön, um wahr zu sein

onePlus_sweets_start

Kurz vor dem Jahreswechsel hat eine Auseinandersetztung zwischen OnePlus und Cynogen für Aufregung in der Android-Community gesorgt. Aufgrund eines exklusiven Deals mit Micromax wurde gemunkelt, dass die Verfügbarkeit von CyanogenMod für das OnePlus One und dessen Weiterentwicklung schon bald der Vergangenheit angehören könnte. Daraufhin hat sich sowohl OnePlus als auch Cyanogen geäußert und versichert, dass man weiterhin die beliebte CustomROM für das One bereitstellen werde. Lediglich in Indien wird das One nicht mit CyanogenMod ausgeliefert.

OnePlus baut eigene ROM

Im Zuge der Verunsicherungen hat OnePlus auch gleich die Chance ergriffen um das eigene Betriebssystem zu promoten. Die Smartphone-Bauer haben nämlich vor künftig die One-Smartphones mit einer eigenen Software auszustatten. Fans von Cyanogen können allerdings nach wie vor die Software aufspielen, da sie weiterhin unterstützt werden soll.

Den Cyanogen-Schriftzug können wir künftig von der Rückseite der OnePlus One-Smartphones streichen.

Den Cyanogen-Schriftzug können wir künftig von der Rückseite der OnePlus One-Smartphones streichen.

Alpha-Version steht bereits zum Download bereit

Das eigene Betriebssystem, welchem ihr noch einen Namen geben dürft, darf bereits bestaunt werden, denn eine erste Alpha-Version wurde jetzt schon veröffentlicht. Dabei handelt es sich eigentlich nur um eine AOSP-Version von Android 5.0 Lollipop, die nun mit dem One kompatibel ist. Anpassungen hinsichtlich Benachrichtigungs-LED oder Double-Tap-to-Wake fehlen noch. Damit rechnen aber die Nutzer natürlich auch, denn eine Alpha-Version ist für alles andere als den alltäglichen Einsatz geeignet. Das spiegeln auch die Einträge im Forum wieder. Viele Nutzer berichten von Problemen mit dem WLAN sowie der Kamera. Außerdem leuchten die Hardware-Tasten andauernd, wenn man die Software-Tasten aktiviert.

Wie für ein solches Entwicklungsstadium üblich, werden neuere Builds oder Versionen nicht via OTA ausgerollt, sondern müssen manuell geflasht werden.

Fertigstellung im Februar

Im derzeitigen Zustand ist die ROM eigentlich zu nichts zu gebrauchen und OnePlus stellt uns ein Zeitfenster von nur knapp einem Monat in Aussicht, bis die offizielle finale Version erscheinen soll. Dabei bleibt natürlich die Frage, ob es sich dann nur um eine fertige ROM ohne irgendwelche Zusatzfunktionen handelt oder ob es OnePlus doch schafft um einen Mehrwert gegenüber Cyanogen zu erzeugen. Beim derzeitigen Stand der Entwicklungen ist das aber vorerst auszuschließen.

Quelle: OnePlus

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen