Pebble bringt besseres Fitness-Tracking und senkt Preis für die Uhren

Redaktion 1. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Mit der Pebble Smartwatch wurde vor zwei Jahren ein Kickstarter-Projekt erfolgreich finanziert, welches die Ära der Wearables einläutete. Die Pebble Smartwatch gilt seither als Vorreiter in diesem Bereich und ist nach wie vor sehr beliebt. Die jüngste Verbesserung und die Preissenkung sollen die Beliebtheit der Uhr noch weiter nach oben treiben.

Auch interessant: Com1: Günstige Android-Wear-Smartwatch wurde wegen rechtlicher Probleme von Indiegogo entfernt

Der Nachfolger der Pebble Smartwatch ist die neue Steel, die jetzt für 199 Dollar erhältlich ist.

Der Nachfolger der Pebble Smartwatch ist die neue Steel, die jetzt für 199 Dollar erhältlich ist.

Viele Smartwatches oder Wearables sind mittlerweile schon mit weit mehr Sensoren und Funktionen ausgestattet als die Pebble Smartwatch, allerdings ist sie im Prinzip der Vorreiter aller Geräte und besitzt aus jenem Grund viele treue Anhänger. Mit der Steel hat das Unternehmen dann eine etwas modernere und schickere Version der Uhr auf den Markt gebracht, die aber auch zu einem deutlich höheren Preis verkauft wurde. Zusammen mit dem verbesserten Fitness-Tracking senkt das Unternehmen jetzt aber die Preise für beide Uhren. Die normale Pebble ist somit für nur 99 Dollar erhältlich, während die Steel-Variante mit 199 Dollar zu Buche schlägt.

Aktivitäten und Schlafzyklen

Kommen wir aber zuerst zur softwareseitigen Verbesserung. Da es ja schon unzählige Wearables gibt, die alle möglichen Fitness-Aktivitäten sowie auch die Schlafzyklen festhalten und protokollieren, hat sich auch Pebble diesbezüglich etwas einfallen lassen. Mit Hilfe unterschiedlicher Sensoren ist es seit geraumer Zeit möglich die Schritte des Nutzers sowie dessen Schlafverhalten aufzuzeichnen. Bisher musst man dazu allerdings die Misfit-App geöffnet haben. Dank dem neuesten Update ist das aber nicht mehr möglich. Damit bekommt die Pebble also noch einen weiteren Mehrwert.

Zusätzlich zu der Neuerung senkt das Unternehmen auch noch den Preis für die Gerätschaften. Die herkömmliche Pebble ist somit jetzt für 99 Dollaer erhältlich, während die neue Pebble Steel mit 199 zwar teurer, allerdings doch deutlich schicker ist.

Neue Vertriebspartner und Märkte

Außerdem erweitert Pebble seinen Markt und bietet die Uhr jetzt zusätzlich bei einigen weiteren Händlern an. Das betrifft aber vor allem den Markt in den USA. Potentielle Kunden aus England können sich die Uhr jetzt sogar bei Dixons, O2 und Amazon holen. Damit aber noch nicht genug. Zusätzlich zu den neuen Vertriebspartnern, bietet man die Uhr jetzt auch in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden an.

Quelle: TheVerge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen