Pebble Steel: Metall-Version der erfolgreichen Smartwatch für 249 US-Dollar bestellbar

6. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Die Macher der via Kickstarter finanzierten und höchst erfolgreichen Pebble Smartwatch (hier unser Test) haben auf der CES 2014 in Las Vegas ihr neuestes Produkt präsentiert: Pebble Steel, eine hochwertigere, technisch aber weitgehend identische Variante der Plastik-Uhr.

140106C.Steel-Trio

Da viele interessierte Technik- und Uhren-Liebhaber an der Pebble Smartwatch das mitunter billig wirkende Polycarbonat-Gehäuse bemängelten, haben die kreativen Köpfe rund um Mastermind und CEO Eric Migicovsky nun an genau diesem Kritikpunkt gearbeitet. Und so bekamen wir zum Auftakt der CES zwar keine richtige Pebble 2 zu sehen, dafür aber einen eigenen App-Store für Pebble Apps (der in Kürze starten soll) und die Pebble Steel.

Das Gehäuse der Pebble Steel ist aus rostfreiem Stahl gefertigt, an der Front ist ein von Smartphones oder Tablets bekanntes Gorilla Glass aus dem Hause Corning zu finden. Neu ist zudem eine LED in der linken unteren Ecke, mit der etwa der Lade-Status angezeigt werden kann. Das Innere der Smartwatch ist aber identisch mit dem Quasi-Vorgänger. So ist die Pebble Steel wasserdicht, das 1,26 Zoll große E-Paper-Display löst mit 144 x 168 Pixel auf und ist somit exakt das gleiche, das in der Plastik-Variante verbaut ist. Eine Akku-Ladung hält nach wie vor 5 bis 7 Tage und kann mit einem magnetischen Ladestecker via USB geladen werden.

140106E.Steel-Launch-Pricing

Die Pebble Steel kann ab sofort zum Preis von 249 US-Dollar in den beiden Farb-Varianten Brushed Stainless und Black Matte bestellt werden. Bei der Bestellung hat man außerdem die Wahl zwischen einem farblich passenden Metall-Armband oder einem schwarzen Lederarmband. Die Auslieferung startet mit 28. Januar 2014, Frühbesteller müssen für den weltweiten Versand nichts bezahlen.

Quelle: getpebble.com, mobilegeeks.de

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen