Umeox X5: Bilder zum dünnsten Smartphone der Welt aufgetaucht

Redaktion 28. Mai 2013 1 Kommentar(e)

Der dünste Androide kommt schon bald aus dem Reich der Mitte, denn das Umeox X5 soll mit 5,6 Millimetern die Messlatte in Sachen Dicke nach unten legen. Der Marktstart ist für den Juli 2013 geplant. 

Als wenig bekannter Hersteller hat man es nie leicht. Dies gilt auch und vor allem im viel umkämpften Markt der Android-Smartphones. Während die Giganten der Branche nicht nur mit einer bekannten und etablierten Marke auftrumpfen können, haben Samsung, Sony, LG usw. natürlich auch ein deutlich größeres Werbebudget, um auf Kundenfang gehen zu können. Von dieser Problematik kann auch Umeox ein Liedchen singen, doch das chinesische Unternehmen will dennoch auf sich aufmerksam machen und versucht mit dem aktuell dünnsten Android-Smartphone der Welt aus der Masse herauszustechen.

Erste Bilder vom X5 genannten Smartphone seht ihr unten. Laut GIZChina soll der schlanke Handschmeichler Abmessungen von 118 x 60 x 5,6 Millimeter haben und mit Android 4.2 auf den Markt kommen. Ob das Gerät neben seinem extrem dünnen Gehäuse auch weitere herausragende Eigenschaften hat, ist unklar. Die technischen Daten sind bisher noch unbekannt.

Das Umeox X5 - mit 5,6 Millimetern das aktuell dünnste Android-Smartphone

Das Umeox X5 – mit 5,6 Millimetern das aktuell dünnste Android-Smartphone

Ganz neu im Business ist Umeox allerdings auch nicht. Das Unternehmen produziert schon seit 2003 Mobiltelefone, hat die Geräte in Europa aber bisher nicht unter eigenem Namen vertrieben. Jetzt hat man es in der Firmenzentrale in Shenzen anscheinend auf die Großen der Branche abgesehen und will eine eigene Marke etablieren. Ähnliches kennt man ja bereits von Huawei oder ZTE.

Noch hat es jedoch kein Android-Hersteller mit seinen Smartphones unter die Marke von 6 Millimetern geschafft. Das Alcatel One Touch Idol kommt auf 6,45 Millimeter, der ebenfalls chinesische Hersteller Oppo arbeitet mit dem R809T angeblich an einem Modell, was 6,13 Millimeter schlank ist und auch Huawei spielt mit dem Ascend P1 und seinen 6,68 Millimetern noch in dieser Klasse mit. Das für den Juni geplante Ascend P6 soll mit seinem nur 6,18 Millimeter dünnen Gehäuse die Marke seines älteren Bruders nochmals deutlich unterschreiten.

Das Umeox X5 in der Vorder- und Rückansicht

Das Umeox X5 in der Vorder- und Rückansicht

Doch auch bei ganz dünnen Smartphones muss am Ende eine Balance zwischen Design und Funktionalität gefunden werden. In einem extrem dünnen Gehäuse findet ein allzu großer Akku bekanntlich keinen Platz und was hat man von einem schicken Smartphone, wenn ständig das Ladekabel dranhängt?

Daher unsere Frage an euch: Was ist euch wichtiger, ein schickes Äußeres oder eine angemessene Laufzeit? Eure Meinungen dazu in die Kommentare!

Quelle: GIZChina.com (via Telekom-Presse.at)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen