Österreichs Mobilfunker im großen SMARTPHONE Magazin-Test

4. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für Österreichs Mobilfunker im großen SMARTPHONE Magazin-Test Kommentar(e)


Technik erklärt

Viele Abkürzungen und Fachbegriffe schwirren durch die Luft, wenn von den Mobilfunknetzen die Rede ist. Hier erklären wir die wichtigsten Begriffe.

Was bedeutet MBit/s?

Diese Messgröße beschreibt den Datendurchsatz im Netz – wie viele Daten also pro Sekunde fließen. Ein MBit (1 Mio. Bits) entspricht 125 Kilobyte – so viel wie ein sehr kleines Foto oder eine mehrseitige Word-Datei.

Wie viele MBit/s brauchen typische Handy-Aktivitäten?

Tätigkeit 5 MBit 10 MBit 20 MBit
Flüssiges Web-Surfen
Musik streamen
720p Video streamen
1080p Video streamen
4K-Video streamen

Was bringt LTE (4G)?

LTE (Long Term Evolution) hat 3G als derzeit schnellster Funkstandard abgelöst. Hier sind nicht nur die Datendurchsätze höher, das Netz reagiert auch schneller auf Anfragen.

  • Höherer Datendurchsatz: Mit einer LTE-Verbindung sind Geschwindigkeitenvon bis zu 300 Mbit/s möglich. Mit dem langsameren UMTS (3G) nur 42,2 Mbit.
  • Schnellere Reaktionszeit: LTE-Netze antworten schneller auf Anfragen (z.B. Aufrufe von Webseiten).
  • Niedrigere Auslastung: Da nicht jeder Kunde LTE-Zugang hat, sind die Datennetze zu Spitzenzeiten weniger überlastet, also schneller.

Seiten:  1  2  3

Seiten: 1 2 3

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen