Das OnePlus 6T im Test

Christoph Lumetzberger 8. Januar 2019 Kommentare deaktiviert für Das OnePlus 6T im Test Kommentar(e)

Es ist schon fast Tradition von OnePlus, etwa ein halbes Jahr nach Start des neuen Flaggschiff-Modelles eine weiterentwickelte „T-Variante“ auf den Markt zu bringen. Auch im Jahr 2018 ist dies so. Doch loht sich dieser Zwischenschritt?

Nun ja, wir sind etwas zwiegespalten. Das OnePlus 6T ist auf den ersten Blick ein äußerst positives Beispiel dafür, dass ein Telefon auch heutzutage noch keine Mondpreise kosten muss, um hochwertiges Design und starke Hardware zu bieten. Gerade einmal 550 Euro kostet das Smartphone zum Zeitpunkt unseres Tests und liegt damit bei nur etwa der Hälfte, die die zahlreich vorhandene Konkurrenz für ihre Topmodelle aufruft. Es ist mit allerhand moderner Technik bestückt und hat zudem mit dem unter dem Displayglas verbauten Fingerabdrucksensor eine Funktion an Bord, die dem Telefon zweifelsohne einen Coolness-Faktor verleiht. Da erst eine handvoll Smartphones mit dieser Funktion ausgestattet sind, fühlt sich das Entsperren immer noch sehr futuristisch an. Sehr gelungen ist unserer Meinung nach auch die handelsübliche Einkerbung für die Frontkamera am oberen Displayrand. Der Notch besitzt eine Tropfenform und wirkt deutlich dezenter, als wir dies von vielen anderen Geräten gewohnt sind.

b

Minimale Kritikpunkte

Fast schon logisch ob der zuvor beschriebenen Punkte, muss es doch das eine oder andere Argument geben, das den für Highend-Geräte doch sehr günstigen Preis relativiert. Wir können es schnell machen: Verbaut ist lediglich ein Mono-Lautsprecher und vermisst haben wir auch Wireless-Charging und eine IP-Zertifizerung. Darüber tröstet das Mehr im Portemonnaie jedoch eindeutig hinweg.

Pros +

Der futuristische Fingerabdrucksensor, der schöne Notch und ein sehr attraktiver Preis gefielen uns.

Cons –

Wireless-Charging und eine IP-Zertifizierung sucht man ebenso vergebens wie einen Stereo-Lautsprecher.

OnePlus 6T

Abmessungen 175.5 x 74.8 x 8.2 mm
Gewicht 185 g
Preis (aktuell) EUR 579


Ausstattung

Betriebssystem Android 9.0
Prozessor & Kerne Snapdragon 845 /
4 x 2.8 GHz + 4 x 1.69 GHz
Grafikeinheit Adreno 630
RAM 8 GB
Interner Speicher 128 GB, 256 GB
microSD (maximal)
Kamera (Haupt/Front) 16 / 16 MP
USB-Anschluss USB Typ-C
Bluetooth 5.0
LTE: ja WLAN: a, b, g, n, ac
Fingerabdrucksensor: ja NFC: ja

Akku & Laufzeiten

Akku-Größe DBF_Akku-Kapazität mAh
Akku tauschbar nein
Drahtlos laden nein
Schnellladen ja
Ladezeit 0-50 29 min  /  *47 min
Ladezeit 0-100 75 min  /  *121 min
Laufzeit Browser 606 min  /  *650 min
Laufzeit Video-Streaming 937 min  /  *530 min
Laufzeit 3D-Spiel 716 min  /  *312 min

 

Display

Größe 6.41“
Typ AMOLED
Auflösung 2340 x 1080 Pixel
Pixeldichte 402.06 ppi
Helligkeit Ø 405.67 cd/m2  /  *424 cd/m2
Helligkeit (max) 406 cd/m2  /  *449 cd/m2

 

Leistungs-Check

Leistung¹: 9017  /  *3921
Grafik²: 8628  /  *1189

 

*Mittelwert aller bisher getesteten Geräte
¹GeekBench 4 Multicore  ²GFXBench T-Rex Offscreen

Testergebnis

Display   4.3
Speed (Leistungstest)   4.8
Speed (Hardware)   4.8
Akku (Laufzeit)   3.6
Akku (Hardware)   3.8
Features   3.7
Kamera   5
Verarbeitung   5
Design   5

Gesamtnote

Gut  (88 %)

*Die Gesamtnote setzt sich wie folgt zusammen:
Display 15 % – Speed (Leistungstest) 22 % – Speed (Hardware) 10 % – Akku (Laufzeit) 24 % – Akku (Hardware) 4 % – Features 4 % – Kamera 15 % – Verarbeitung 3 % – Design 3 %

Christoph Lumetzberger (Redakteur):

Der Fingerabdrucksensor hebt das 6T von vielen Mitbewerbern ab. Ein flottes Arbeitstempo und eine gelungene Akkulaufzeit überzeugen uns ebenso wie die dezente, tropfenförmige Einkerbung an der Display-Oberkante. Das Fehlen von Wireless-Charging, einer IP-Zertifizierung und einem Stereo-Lautsprecher macht der Preis von nur 550 Euro wett.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen