Technik: FlyKly Smart Ped – Elektroroller ohne Gashebel!

Peter Mußler 21. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Technik: FlyKly Smart Ped – Elektroroller ohne Gashebel! Kommentar(e)

Dieser Elektroroller kommt ohne jeden Gashebel aus, er ist nämlich kein elektrisch angetriebener City-­Flitzer, der einen zur Gehsteig-Rakete macht, dem aber dann auch schnell die Puste ausgeht.

Unbenannt-2

Vielmehr stößt man sich mit dem Fuß normal ab wie bei einem gewöhnlichen Gefährt dieser Art auch, aktiviert durch diesen Impuls aber den Nabenmotor im Aluminium-Gehäuse an der Hinterachse. Das erhöht die Rollweite spürbar, man kommt also mit weniger Tritten und Anstrengung schneller ans Ziel. Der ebenfalls in der Antriebseinheit versteckte ­Lithium-Ionen-Akku hält so für eine Distanz von 30 bis 50 Kilometern (und circa 1.000 Ladezyklen) und hängt bei Erschöpfung nur drei Stunden am E-Tropf bis er wieder fit ist.

2

Ausgestattet ist das smarte Stadtgefährt mit einer V-Bremse an Vorder- und Hinterachse. Sensoren erlauben die Erhebung von Statistiken via Smartphone-Kopplung. Sperren lässt sich der Roller übrigens auch per Handy. Kurz: Eine E-Mensch-Hybrid-Lösung!

hier erhältlich

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen