WhatsApp-Tipp: Sprachnachrichten noch vor dem Absenden abhören

26. August 2019 Kommentare deaktiviert für WhatsApp-Tipp: Sprachnachrichten noch vor dem Absenden abhören Kommentar(e)

WhatsApp Nutzer können Sprachnachrichten anhören, ehe sie diese via WhatsApp versenden. Das ist derzeit zwar noch etwas tricky, aber grundsätzlich kein Zauberkunststück. Wir zeigen ­Ihnen, wie es geht.

1. Button arretieren

Bisher mussten Sie den Mikrofon-Button gedrückt halten, während Sie die Aufzeichnung durchgeführt haben. Schieben Sie ihn nun gedrückt ein Stück nach oben, um die Arretierung zu aktivieren.

2. Aufnehmen

Nun läuft die Aufnahme. Das untere Aufnahmefeld ist um einige weitere Elemente erweitert. Mit einem Tipp auf die Schaltfläche „Abbrechen“ brechen Sie die Aufnahme ab. Ansonsten können Sie direkt versenden oder wie nachfolgend beschrieben vorhören.

3. Zurück zur Chat-Auswahl

Dazu greifen wir in die Trickkiste: Lassen Sie die Aufnahme wie sie ist und tippen Sie auf den Pfeil links oben, der Sie wieder zurück in die Chat-Auswahl führt. Dort geht es dann weiter.

4. Der Weg zum Vorhören

Keine Angst: Ihre Audio-Datei, die Sie soeben aufgezeichnet haben, bleibt Ihnen erhalten. Nun kommen Sie an den Punkt, wo Sie zunächst einmal festlegen müssen, an wen Ihre Sprachnachricht gesendet werden soll. Tippen Sie also nun den gewünschten Kontakt an, um diesen Chat zu öffnen.

5. Endlich: Abhören

Sobald Sie in dem gewünschten Chat sind, haben Sie auch wieder Zugriff auf Ihre Aufzeichnung. Dort finden Sie eine Wiedergabe-Schaltfläche, die im Pause-Modus das Wiedergabe-Symbol, im Wiedergabe-Modus das Pause-Symbol zeigt. Tippen Sie diese an, um die Wiedergabe zu starten.

6. Absenden – oder auch nicht

Sind Sie mit der Aufnahme zufrieden, müssen Sie nur noch wie gewohnt auf die Absenden-Schaltfläche tippen. Möchten Sie hingegen die Aufnahme verwerfen, tippen Sie lediglich auf das Mülleimer-Symbol links neben der Wiedergabekontrolle. Haben Sie die Sprachnachricht versendet, erscheint diese wie gewohnt beim Empfänger.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen