Automatik: Datei-Abgleich mit Dropbox

Hartmut Schumacher 16. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Die Dropbox-App gewährt dem Smartphone zwar Zugang zum Online-Speicher, synchronisiert die Dateien jedoch nicht automatisch. Abhilfe schafft „Dropsync“.

Tipps_mittel_12

1) Ordner auswählen

Nach dem ersten Start müssen Sie der App erlauben, auf Ihre Dropbox zuzugreifen. Anschließend wählen Sie die beiden Ordner aus, die miteinander synchronisiert werden sollen – also einen Ordner auf dem Smartphone und einen Ordner in der Dropbox.

Tipps_mittel_13

2) Art des Abgleichs

Die vorgegebene Abgleichmethode „Two-way” sorgt dafür, dass die beiden Ordner immer auf demselben Stand sind. Sie können aber auch festlegen, dass lediglich Dateien vom Smartphone in die Dropbox übertragen werden (Methode „Upload only”).

Tipps_mittel_14

3) Abgleichshäufigkeit

Rufen Sie den Menüpunkt „Settings” auf, um mit der Option „Autosync Interval“ festzulegen, wie häufig die App die Dateien synchronisieren soll. Sie können auch den Menüpunkt „Sync Now“ aufrufen, um sofort einen Datenabgleich zu starten.

Tipps_mittel_15

4) Pro-Version

Die kostenpflichtige Pro-Version von Dropsync (4,99 €) zeigt keine Werbung in ihrem Fenster an, ist imstande, mehr als lediglich ein Ordnerpaar abzugleichen, und kann Dateien übertragen, die größer als 8 MByte sind.

[pb-app-box pname=’com.ttxapps.dropsync‘ name=’Dropsync‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen