Zwölf wertvolle Chrome-Tricks: Teil 3

Florian Meingast 14. Juni 2018 Kommentare deaktiviert für Zwölf wertvolle Chrome-Tricks: Teil 3 Kommentar(e)

E-Mails verfassen, durch das World Wide Web surfen oder im Internet mithilfe der bekanntesten Suchmaschine der Welt nach Informationen suchen: Mit den Programmen von Google ist vieles möglich. In diesem Guide zeigen wir Ihnen die wichtigsten Funktionen von Chrome.

Lesezeichen hinzufügen und verwalten

Sie wollen einen Artikel zu einem späteren Zeitpunkt fertiglesen? In diesem Fall helfen digitale Lesezeichen.

Erste Schritte
Um eine Webseite mit einem Lesezeichen zu versehen, öffnen Sie das Applikationsmenü (siehe Tabs verwalten). In der Symbolleiste am oberen Rand des Menüs finden Sie ein Sternsymbol . Nach dessen Berührung erstellt Chrome ein Lesezeichen.

t

Lesezeichen bearbeiten
Berühren Sie im Applikationsmenü den blauen Stern, können Sie das gesetzte Lesezeichen umbenennen, die URL verändern und den Zielordner auswählen. Letzteren betreffend werden Lesezeichen automatisch im Ordner „Mobile Lesezeichen“ gespeichert.

Um einen neuen Speicherort zu erstellen, tippen Sie auf „Mobile Lesezeichen“ . In diesem Untermenü können Sie einen neuen Ordner erstellen. Tippen Sie dafür auf „Neuer Ordner“ und geben einen Namen ein. Nach der Berührung des Häkchens in der rechten oberen Ecke, werden alle Lesezeichen in diesem Unterordner gespeichert.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen