Spiele fürs stille Örtchen – Topliste

lukas 31. Mai 2015 2 Kommentar(e)

Nein, nicht Spiele zum Hinunterspülen sind hier gemeint, sondern spiele, die zeitlich der Dauer eineR Sitzung am stillen Örtchen ange-passt sind, also Spiele für Zwischendurch.

spiele fürs stille

 

 

 

 

Dumb Ways to Die 2: The Games

Auch der zweite Ableger des letztjährigen Überraschungs-Hits besteht aus 28 Minispielen, bei denen Sie jeweils die Aufgabe haben, die Spielfigur davor zu bewahren, zu Tode zu kommen. Sie müssen beispielsweise über elektrisch geladene Hürden springen, die Zähne eines Haifisches putzen, auf raketenangetriebenen Skis von einer Schanze springen oder auf einem Delfin reiten. Simpel, aber amüsant.

[pb-app-box pname=’air.au.com.metro.DumbWaysToDie2′ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

 

 

Crossy Road

Hier haben wir eine Mischung aus dem 80er-Jahre-Klassiker Frogger und dem 2013er-Überraschungserfolg Flappy Bird.  Sie müssen einem Huhn dabei helfen, Straßen, Eisenbahngleise und Flüsse sicher zu überqueren. Dabei dürfen Sie nicht allzu lange auf einem Fleck stehenbleiben – denn sonst fällt das Huhn einem Raubvogel zum Opfer. Reaktionsspiel mit hohem Frust- und noch höherem Suchtfaktor. Zwar fehlen Abwechslung und Komplexität, dennoch ist  dieses Spiel ein großartiger Zeitvertreib.

[pb-app-box pname=’com.yodo1.crossyroad‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

 

 

Mmm Fingers

In diesem Geschicklichkeitsspiel müssen Sie Ihren Finger am Bildschirm halten. Hindernissen in Form von stacheligen, bissigen und anderen unangenehmen Elementen gilt es durch rasches Wischen auszuweichen. Die meisten Hindernisse bewegen sich entlang einer vorgegebenen Bahn, weshalb korrektes Timing wichtig ist. Der einzige Weg zum Erreichen des Highscores besteht darin, den Unbilden durch Hin- und Herbewegen des Fingers so lange wie möglich fernzubleiben. Macht trotz einer sehr einfachen Handlung Spaß.

[pb-app-box pname=’com.noodlecake.mmmfingers‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

 

 

Jenga

Beim klassischen Jenga geht es darum, einen Turm aus Klötzchen immer höher zu bauen. Allerdings verwendet man kein neues Baumaterial, sondern nimmt die Klötzchen für die obere Etage aus den unteren. Dabei muss man einen Baustein mit einer Hand aus dem Turm so entfernen, dass er nicht einstürzt. Die Regeln des Klassikers gelten auch in der digitalen Version. Und die Spielphysik ist immerhin so ausgelegt, dass man doch nicht jeden Klotz herausnehmen kann. Je nach Gewicht, das auf ihm ruht, verschiebt sich auch der obere Teil des Turms.

[pb-app-box pname=’com.naturalmotion.j3n64′ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

 

 

TwoDots

Punkte derselben Farbe verbinden? Okay, das kriegen wir noch hin. Nicht mehr und nicht weniger ist die Aufgabe in diesem Puzzlespiel. Doch der Schein trügt. Das Game stellt nämlich weitere Forderungen an uns: Die Punkte sind in einem quadratischen Raster angeordnet und die Farben rein zufällig ausgewählt. Die verbundenen Punkte zeigen Verbundenheit im doppelten Sinne und lösen sich flugs in Luft und Wohlgefallen auf. Schließlich warten weiter oben schon neue Punkte darauf, deren Plätze einzunehmen.

[pb-app-box pname=’com.weplaydots.twodotsandroid‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

 

 

Stick Hero

Hier helfen wir einem Männlein dabei, sicher von Klotz zu Klotz zu kommen, indem wir eine maßgeschneiderte Brücke bauen. Klingt vielleicht einfach, ist es aber nicht. Zum Brückenbauen berühren wir das Handy-Display und wie von Geisterhand wächst ein Brückenteil. Allerdings senkrecht nach oben. Und nun wird es gemein: Wer kann richtig abschätzen, wie hoch dieses Segment werden muss? Ist es nämlich zu kurz oder zu lang trabt das Männchen ganz in alter Lemming-Tradition über den Rand hinweg in den Abgrund.

[pb-app-box pname=’com.ketchapp.stickhero‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

 

 

 

Circle The Dot

Hier helfen wir einem Männlein dabei, sicher von Klotz zu Klotz zu kommen, indem wir eine maßgeschneiderte Brücke bauen. Klingt vielleicht einfach, ist es aber nicht. Zum Brückenbauen berühren wir das Handy-Display und wie von Geisterhand wächst ein Brückenteil. Allerdings senkrecht nach oben. Und nun wird es gemein: Wer kann richtig abschätzen, wie hoch dieses Segment werden muss? Ist es nämlich zu kurz oder zu lang trabt das Männchen ganz in alter Lemming-Tradition über den Rand hinweg in den Abgrund.

[pb-app-box pname=’com.ketchapp.circlethedot‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_LW

Lukas Wenzel   Projektleitung Print

Lukas ist seit 2009 im CDA-Verlag tätig. Er ist als Projektleiter für die Koordination der Redaktion und der Grafikabteilung zuständig.

Facebook Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen