Vorsicht vor WhatsApp Gold РEs ist nicht alles Gold, was glänzt.

Michael Derbort 24. Mai 2016 0 Kommentar(e)

So … es gibt also eine angebliche Premium-Version von WhatsApp, die bislang nur wenigen Prominenten vorbehalten war? Hierzu sagen wir nur: Finger weg! Was sich auf dem ersten Blick so einladend liest, ist tats√§chlich keine App, die ein Nutzer auf seinem Handy haben m√∂chte.

WhatsAppGold

Die Liste der zus√§tzlichen Features der angeblichen Gold-Variante liest sich beeindruckend. Unz√§hlige Funktionen, die wir uns f√ľr WhatsApp w√ľnschen, sind dort aufgelistet. Behauptet wird, dass diese Version nur versehentlich durch ein Leak an die √Ėffentlichkeit geraten ist, urspr√ľnglich aber nur f√ľr ausgew√§hlte Prominente vorbehalten war. Herunterladen l√§sst sich dieses mysteri√∂se St√ľck Software auch nicht √ľber den Playstore, sondern nur als APK √ľber einen dubiosen Server.

Fakt ist: Es gibt keine offizielle Gold-Version von WhatsApp und wer sich diese Software auf sein Handy installiert erh√§lt eine Malware-Sammlung die es in sich hat. Die Daten des Ger√§tes werden ausgelesen und weitergeleitet, der Nutzer erh√§lt st√§ndig Popup-Hinweise zu zweifelhaften Gewinnspielen und √§hnliche Hinweise, im Extremfall wird die Kontrolle des eigenen Handys durch Hacker von au√üen √ľbernommen.

Wer nicht wirklich genau wei√ü, woher die Apps kommen, die au√üerhalb des Play Store erh√§ltlich sind, sollte sich grunds√§tzlich nur auf das Google-Angebot beschr√§nken. Zudem sch√ľtzen die in gro√üer Zahl erh√§ltlichen Antiviren-Apps vor unerfreulichen √úberraschungen. Dies als grundlegender Hinweis. Wer diesen aals Einladung getarnten Downloadlink f√ľr WhatsApp Gold erh√§lt, sollte ihn grunds√§tzlich ignorieren.

Quelle: Deccan Chronicle

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen