EyeEm – App für automatische Fotobeschreibung und Fotosharing

5. August 2011 0 Kommentar(e)
EyeEm – App für automatische Fotobeschreibung und Fotosharing Androidmag.de 4 4 Sterne

EyeEm bietet eine Alternative zu Instagram. Damit können einfache Filter auf Fotos angewendet und diese anschließend geteilt werden. (kostenlos)

Das Berliner Startup EyeEm Mobile Gmbh hat seine App so konzipiert, dass es einerseits auf beiden relevanten Plattformen läuft und andererseits auf eine globale Verbreitung ausgelegt ist. Der eigene Blog und die Facebook-Seite sind in Englisch, ebenso die App. Und was soll an der App der Berliner Jungs besser sein? Nun, vor allem die Möglichkeit der automatischen Verschlagwortung.

Automatische Schlagworte

Aufgrund von Daten wie GPS-Standort, Aufnahmezeit und ähnlichen Informationen, die ein Handy über all seine Sensoren aufnimmt, werden die geschossenen Bilder verschlagwortet und auf diese Weise von Dritten leichter gefunden. Neben der Fotosharing-Funktion, die Portale wie Facebook, Twitter, Flickr, Foursquare  und Tumblr einschließt, bietet die App im Moment auch noch neun Filter. Dabei handelt es sich um Echtzeit-Filter, das heißt das Ergebnis eines Filters wird in Echtzeit angezeigt.

Und noch etwas kann die App:  mithilfe der Funktion „Vibes“ (Stimmungen, Schwingungen) lassen sich aus den Fotosharing-Portalen bequem Bilder selektieren, die den Interessen des Anwenders entsprechen. Die Berliner vergleichen Vibes mit einem Magneten für Fotos.

[appaware-app pname=’com.baseapp.eyeem‘ qrcode=’true“]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen