App-Review: Fastcut – for fantastic videos

Tam Hanna 26. September 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Fastcut – for fantastic videos Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Videoschnitt ist eine Aufgabe, die viel Erfahrung voraussetzt. Doch Magix bietet hier ein App an, die Fotos und Videos mit minimalem Aufwand in attraktive Collagen verwandelt. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

main

 

Nach dem Start des Programms wählen wir gleich einmal alle am Handy befindlichen Fotos und Videos zur „Verwurstung“ aus. Im nächsten Schritt bietet uns FastCut einige Vorlagen zur Auswahl an. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Schnitteffekten und Hintergrundmusik, die das Aussehen des finalen Videos beeinflussen.

Danach müssen wir nur noch die gewünschte Laufzeit auswählen und schon können wir zur Berechnung einer Vorschau schreiten. Wenn sie uns gefällt, so lässt sich das fertige Video – auf Wunsch auch in Full HD – rendern.

Premiumfunktionen fĂĽr Power-User

Von Haus aus bietet FastCut keine weiteren Möglichkeiten zur Beeinflussung des Videos an. Wenn wir aber die Vollversion des Programms erwerben – Magix bietet hier mehrere Kaufoptionen an – können wir die Position der Videos und Fotos im Endresultat mithilfe eines speziellen Editors bearbeiten. Zudem werden zusätzliche Vorlagen freigeschaltet, die den 15- bis 60-sekündigen Videos zusätzlichen Pep verleihen.

 

Screenshot_2015-09-01-21-20-45

 

Eher langsam

Wir testeten Magix auf einem hochleistungsfähigen Achtkern-Prototypen eines chinesischen Herstellers. Trotz der immensen Rechenleistung des verbauten Prozessors erwies sich das Produkt als langsam. Der Aufbau der Bildergalerie nahm fünf Sekunden pro Foto in Anspruch; das Rendern der Vorschau eines eine Minute langen Videos fraß dreißig Sekunden.

Die Erzeugung des fertigen Filmchens geht dann schnell. Bei Full HD sollte man davon ausgehen, dass das Smartphone fĂĽr eine Videosekunde in etwa eine Sekunde lang rechnet.

Screenshot_2015-09-01-21-15-48

 

Fazit

Fastcut ist kein traditionelles Videobearbeitungsprogramm. Wenn du einen Clip verkürzen und aufhellen möchtest, bist du hier falsch. Das App richtet sich viel mehr an all jene, die attraktiv aussehende Mash-Ups aus den am Handy befindlichen Medieninhalten erzeugen wollen – dies geht in kaum einer anderen Applikation so einfach wie hier.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.